Telekom kooperiert mit Sharemagazines.

Durch die Kooperation wird der digitale Lesezirkel wohl an weiteren Standorten zur Verfügung stehen.

Wohl jeder kennt die Mappen der Lesezirkel beim Friseur, in Cafés oder im Wartezimmer beim Arzt. Deren Inhalte treffen mehr oder weniger den Geschmack der Kunden. Doch leider sind die Magazine oft genug nicht mehr in besonders gutem Zustand. Das kann mit digitalen Ausgaben nicht passieren. Und die bietet das junge Unternehmen Sharemagazines an, dem jetzt eine Kooperation mit der Telekom geglückt ist.

Über die gleichnamige App für iOS- und Android-Geräte bietet Sharemagazines einen digitalen Lesezirkel an, der inzwischen bundesweit an 1.000 Standorten verfügbar ist. Dazu gehören Friseure, Cafés, Restaurants, Hotels, Arztpraxen und Kliniken. Über die App greifen die Leser dann mit ihrem Smartphone oder Tablet kostenlos auf eine Bibliothek mit mehr als 400 nationalen und internationalen Magazinen und Tageszeitungen zu. Der „Location Finder“ zeigt dabei, wo der nächste Ort gelegen ist, an dem Zugriff auf die Magazine besteht.

Und die Zahl der Standorte kann sich jetzt vergrößern. Denn ab sofort ist Sharemagazines Bestandteil des HotSpot-Geschäftskunden-Portfolios in Deutschland. Somit haben Geschäftskunden die Option, ihren HotSpot für den digitalen Lesezirkel freizuschalten. Auf dem Telekom-Campus in Bonn ist die Nutzung bereits seit März 2018 als Service für Mitarbeiter und Gäste möglich.

Kunden des Hotspot-Services sind Hotels, Cafés, Banken und Lebensmittelhändler. Über das Tool zur Individualisierung des Hotspots kann ein Testmonat für Sharemagazines gebucht werden. Gäste werden nach der Verbindung mit dem HotSpot mit Bannern auf das neue Angebot hingewiesen.

Diesen Artikel teilen

Kommentare sind geschlossen.

Mobilbranche.de Newsletter

Hiermit akzeptiere ich die Datenschutzbestimmungen.
Technologiepartner