Puma wandelt mit App-Sneaker auf Nikes Spuren, Numbrs bietet Axa-Assistance-Leistungen, Sensoren und Maschinen im O2-Netz.

– AUSGEWÄHLT –

Puma wandelt auf den Spuren von Nike. Noch im Frühjahr des Jahres wird das Unternehmen ebenfalls ein Paar Sneaker anbieten, das per App geschnürt wird. Das Modell soll allerdings etwas preiswerter sein, als die von Nike angekündigten Schuhe. Aufgeladen werden die Puma-Schuhe kabellos über eine Ladestation. Das „Schnüren“ funktioniert dann per App.
cnbc.com

Numbrs: Das Fintech aus der Schweiz baut sein Produktangebot mit Numbrs Care aus. Es bündelt Assistance-Leistungen des Versicherers AXA. Dazu gehören u.a. Best-Price-Garantie, eine Reiserücktrittsversicherung, eine Elektronikversicherung und ein Schutzbrief für den Online-Handel. Nach eigenen Angaben kommt die App inzwischen auf zwei Millionen Downloads.
presseportal.de

Telefónica: Im Netz von O2 werden jetzt die Standards Narrowband-IoT (NB-IoT) und LTE-M unterstützt. Für Geschäftskunden eröffnet das mehr Möglichkeiten im Bereich des Internets der Dinge. Das schmalbandige LTE wird etwa zur Anbindung von Sensoren und Maschinen benötigt. Vodafone und Telekom bieten ähnliche Dienste bereits.
telefonica.de

Uber: In Denver zeigt die App den Nutzern auch Bus- und Bahnverbindungen an. Geplant ist offenbar auch, dass darüber auch Fahrkarten gekauft werden können. So soll die App zur zentralen Plattform für Mobilität werden. Derweil zieht sich das Unternehmen nach massiven Einschränkungen durch die Regierung aus Barcelona zurück.
theverge.com

Verkaufszahlen: Nach Angaben des Unternehmens IDC wurden noch nie so wenige Smartphones wie im Jahr 2018 verkauft. Gegenüber dem Vorjahr gingen die Absatzzahlen um 4,1 Prozent zurück. Die Analysten sehen hierfür zwei Gründe. Einerseits halten sich die Kunden stärker mit dem Upgrade ihrer Geräte zurück. Zum anderen scheinen die zuletzt für Spitzenmodelle aufgerufenen Preise zu hoch zu sein.
mashable.com

– Anzeige –

Workshop „Wie Du Deine App zur Fünf-Sterne-App machst“ am 12. April 2019 in Berlin: Lerne, wie aus einer guten App eine mit dem Prädikat Premium werden kann. Ziel des Workshops mit Manuel Raimund und Sebastian Clauß: Bei den Apps der Teilnehmer Schwachstellen u.a. bei App-Konzept, User Experience, Klickwegen oder Push-Strategie ausfindig machen, Lösungsansätze finden und damit den Weg zu einer Fünf-Sterne-App sichtbar machen.
Jetzt informieren & anmelden!

– MITGEZÄHLT –

27 Prozent hat Instagram im 4. Quartal 2018 zu den Anzeigenumsätzen von Facebook beigetragen. Das ist ein Plus von 8 Prozent gegenüber dem Vorquartal. Die Zahlen hat das Unternehmen Merkle zusammengestellt.
businessofapps.com

– DA WAR NOCH WAS –

„Was wir brauchen, ist ein ‚Testet gefälligst mal, ob ihr unsere Daten wirklich ausreichend sicher aufbewahrt‘-Tag, der die Betreiber von Diensten in die Pflicht nimmt.“

Redakteur Jürgen Schmidt ist in seinem Kommentar am „Ändere-dein-Passwort-Tag“ mal so richtig der Kragen geplatzt. Und seine Bemerkungen sind nicht von der Hand zu weisen.
heise.de

– HINGEHEN –

Events der nächsten Wochen: 48forward Festival (7.2.-8.2., München) +++ Blockchain Business Models (12.2.-13.2., Berlin) +++ Wem gehört unser digitales „Ich“? (13.2., Berlin)
mobilbranche.de – weitere Termine im Überblick

mobilbranche.de ist Deutschlands führender Fachdienst zu Mobile & Apps. Newsletter-Abo: abo@mobilbranche.de. Besuchen Sie uns online auf unserer Website, bei LinkedIn, Twitter oder Facebook. Besuchen Sie unsere Events: Unsere Mobilisten-Talks bieten spannende Expertendiskussionen, unsere Seminare zu Mobile & Apps liefern Business-relevante Hintergründe. Werben Sie mit uns oder sponsoren Sie unsere Mobilisten-Talks: Mediadaten & Events 2019.

Diesen Artikel teilen

Kommentare sind geschlossen.

Mobilbranche.de Newsletter

Hiermit akzeptiere ich die Datenschutzbestimmungen.