Apples nächster Erfolg im Gesundheitswesen.

von Stephan Lamprecht am 12.Februar 2019 in Mobile Health, News

Neuer Erfolg für Apple bei der Etablierung seiner Gesundheitsakte.

Während sich die meisten Apple-Medien in erster Linie mit der Frage beschäftigen, ob und wann es wohl neue iPhones und iPad geben wird, oder wie sich Ordnung in das Lineup der Macbooks bringen lässt, enteilt der Konzern aus Cupertino längst in eine andere Richtung. Das unterstreicht auch der aktuellste Verhandlungserfolg des Unternehmens.

Denn das Unternehmen kooperiert jetzt mit dem „Department of Veterans Affairs“, das sich um die medizinische Versorgung ehemaliger US-Militärs kümmert. Auf dem mobilen Gerät werden diese dann Zugang zu den aggregierten Aufzeichnungen ihrer Allergien, Impfungen, Laborergebnisse, Therapien und anderen Gesundheitsmaßnahmen haben. Gerade in Hinblick auf die öffentliche Wahrnehmung eine wichtige Kooperation. Und ein nächster konsequenter Schritt in Sachen Gesundheit.

Salopp formuliert ist Tim Cook nämlich auf dem Gesundheitstrip. Bereits Anfang Januar hatte er gegenüber CNBC für dieses Jahr weitere Serviceangebote rund um das Gesundheitswesen angekündigt. Wer eines Tages Rückschau halten würde, um sich zu fragen, auf welchem Gebiet Apple die größten Verdienste errungen hätte, würde sehen, dass es die Gesundheit der Menschen sei.

Bis zukünftige Generationen über Apples Verdienste urteilen, vergeht noch etwas Zeit. Aber tatsächlich beschreitet das Unternehmen sehr konsequent seinen Weg. Man denke etwa an die EKG-Funktionen der neuen Apple Watch, die indes Nutzern aus Deutschland nach wie vor versperrt bleiben.

Der Schlafmonitor Beddit, dessen Hersteller Apple vor über eineinhalb Jahren übernommen hat, wurde zum Jahreswechsel endlich in einer neuen Version vorgestellt. Und dann ist da auch noch die elektronische Gesundheitsakte.

Seit iOS 11.3 können Patienten auf dem iPhone „Health Records“ nutzen, um damit ihre Gesundheitsdaten aus unterschiedlichen Quellen zu sammeln und behandelnden Ärzten Einblick gewähren. Und wie eine Befragung der Nutzer erbracht hat, sind diese mit der App sehr zufrieden. Sie helfe dabei, die eigene Gesundheit besser zu verstehen.

– Anzeige –

INTERNET WORLD EXPO 2019 – Pflichttermin für jeden Händler
Am 12. und 13. März 2019 findet die INTERNET WORLD EXPO in München statt und zeigt für alle Handelsthemen im deutschsprachigen Raum das gesamte Portfolio von Retail-relevanten Themen wie Omnichannel, Multichannel, Payment, Marketing, Logistik, Software & Social Media.
Jetzt kostenloses Ticket sichern!


Artikel teilen

Sichern Sie sich jetzt Ihren Wissensvorsprung in Mobile Marketing und Mobile Business und abonnieren Sie die Meldungen von mobilbranche.de ganz bequem per E-Mail. Unser Newsletter erscheint täglich um 13 Uhr und ist kostenlos.

Hiermit akzeptiere ich die Datenschutzbestimmungen.

Facebook Kommentare:

Kommentare