Google Maps warnt vor Blitzern und zeigt Höchstgeschwindigkeit an.

In den USA wird nun die Höchstgeschwindigkeit bei Google Maps angezeigt. Bild: Androidpolice

Neuer Service für Autofahrer: Mit der neuesten Version von Google Maps bekommt die Navigationsfunktion der App zwei neue Funktionen. Dabei warnt Google Maps nun vor Blitzern und zeigt auch während der gesamten Fahrt die zugelassene Höchstgeschwindigkeit an. Ob und wann diese neuen Funktionen auch nach Deutschland kommen, ist allerdings noch unklar: Laut einem Bericht von Mashable werden die Geschwindigkeitsbegrenzungen aktuell schon für Nutzer in den USA, Großbritannien und Dänemark veröffentlicht. Für Benutzer in Großbritannien, den USA, Australien, Russland, Brasilien, Mexiko, Kanada, Indien und Indonesien werden zudem Blitzerwarnungen bereitgestellt.

Solche Funktionen gab es schon länger in der App von Waze, die Google bereits 2013 gekauft hatte. Es dauerte also erstaunliche lange, bis Google diese Funktionen nun auch bei Google Maps eingebaut hat. Gerade die Warnung vor Blitzern durch Apps ist in Deutschland aber juristisch umstritten. Daher ist noch unklar, ob Google die Funktion auch nach Deutschland bringt.

Die Kollegen von Chip.de schreiben dazu:

„Grundsätzlich ist es laut Straßenverkehrsordnung nicht erlaubt, technische Geräte zu verwenden, um ‚Verkehrsüberwachungsmaßnahmen anzuzeigen oder zu stören‘. Ob Apps mit Blitzerwarnung jedoch unter diese Definition fallen, ist in der Rechtssprechung noch umstritten. Falls Sie bei einer Verkehrskontrolle dabei erwischt werden, wie Ihr Navi diese Informationen anzeigt, könnte ein Bußgeld von 75 Euro und ein Punkt in Flensburg drohen. Allerdings sei dies keine gängige Praxis, wie die Website Bußgeldkatalog 2018 unter Berufung auf einen ADAC-Juristen einschätzt.“

Diesen Artikel teilen

Eine Antwort zu “Google Maps warnt vor Blitzern und zeigt Höchstgeschwindigkeit an.”

Mobilbranche.de Newsletter

Hiermit akzeptiere ich die Datenschutzbestimmungen.
Technologiepartner