Bosch und Daimler wollen fahrerlosen Mitfahrservice in San José testen.

von Florian Treiß am 09.November 2018 in Mobilität, News

San José soll Pilotstadt für automatisierten Mitfahrservice werden (Bild: Daimler)

Fahrerlos mit der S-Klasse durch San José: Die kalifornische Metropole soll Pilotstadt für einen automatisierten Mitfahrservice werden. Daimler und Bosch wollen dort gemeinsam ausgewählten Kunden einen App-basierten vollautomatisierten und fahrerlosen Mitfahrservice anbieten. In der zweiten Jahreshälfte 2019 soll’s losgehen.

„Das Pilotprojekt wird zeigen, wie autonome Fahrzeuge dazu beitragen können, die zukünftigen Transportanforderungen besser zu erfüllen“, sagt Sam Liccardo, Bürgermeister von San José. „Seit vielen Jahren treiben wir konsequent das autonome Fahren voran. Mit diesem Pilotprojekt werden wir wertvolle Erkenntnisse gewinnen, um vollautomatisierte Fahrzeuge optimal mit den Nutzern zukünftiger Mobilitätsdienste zu verbinden“, sagt Dr. Michael Hafner, Leiter Automatisiertes Fahren, Daimler AG. „Wir müssen den urbanen Verkehr neu denken. Autonomes Fahren ist ein wichtiges Puzzlestück für das Bild des Stadtverkehrs der Zukunft“, sagt Dr. Stephan Hönle, Produktbereichsleiter für automatisiertes Fahren bei der Robert Bosch GmbH.

Die von Daimler Mobility Services betriebene App für den Mitfahrservice zeigt, wie Mobilitätsdienste wie Car-Sharing (car2go), Ride-Hailing (mytaxi) und multimodale Plattformen (moovel) intelligent zusammenwirken können. Der Testbetrieb gibt Aufschluss darüber, wie vollautomatisierte und fahrerlose Fahrzeuge in ein multimodales Transportnetz integriert werden können. Im Rahmen des digitalen Pilotprojekts sollen die Nutzer die Möglichkeit haben, an einem definierten Abholort in ein von einem Sicherheitsfahrer überwachtes, selbstfahrendes Auto zu steigen und automatisch an ihr Ziel zu fahren.

Veranstaltungstipp

Mobilisten-Talk zur Zukunft der Mobilität

In Kürze ist es wieder soweit: Bei unserem 29. Mobilisten-Talk am 15. November 2018 im Telefónica BASECAMP in Berlin treffen wieder spannende Startups auf große Konzerne. Thema diesmal: „Mobile & Mobilität“. Mit hochkarätigen Rednern und Rednerinnen von Deutsche Bahn, Continental, ViaVan, door2door und CAR2AD werden wir über zukunftsträchtige Mobilitätskonzepte diskutieren: Wir wollen u.a. darüber sprechen, wie verschiedene Verkehrsträger und die Sharing Economy zusammenspielen und welche Rolle dabei Mobile Apps zukommt. In einer Keynote zeigt Telefónica NEXT zudem, wie anonymisierte Mobilfunkdaten für die Verkehrsplanung eingesetzt werden können.
Weitere Infos & kostenlose Tickets gibt’s hier!


Artikel teilen

Sichern Sie sich jetzt Ihren Wissensvorsprung in Mobile Marketing und Mobile Business und abonnieren Sie die Meldungen von mobilbranche.de ganz bequem per E-Mail. Unser Newsletter erscheint täglich um 13 Uhr und ist kostenlos.

Hiermit akzeptiere ich die Datenschutzbestimmungen.

Facebook Kommentare:

Kommentare