Köpfe der Mobilbranche: Mustafa Mussa von bam! interactive.

von Kay Ulrike Treiß am 24.September 2018 in Fragebögen, News

Bereits 2007, als es noch nicht einmal Apps gab und das iPhone gerade erst Premiere feierte, erschien die erste Auflage seines Fachbuchs Mobile Marketing crossmedial eingesetzt. Damit ist er zweifelsfrei einer der Wegbereiter der Mobilbranche: Mustafa Mussa, Gründer und Geschäftsführer der Düsseldorfer Digitalagentur bam! interactive. Im Mobile Markt ist er seit 2003 zu Hause und hat diverse Unternehmen wie RTL2, Universal Pictures Germany, Congstar oder auch den VW-Konzern in der mobilen Strategie maßgeblich unterstützt.  Mustafa legt höchsten Wert auf kreative Leidenschaft und eine solide IT-Produktionsstraße mit der bewährten Mobile-First-Strategie. Unseren 26. Mobilisten-Talk „Mobile Advertising“ hat er ebenso bereichert wie jetzt unsere Fragebogen-Serie: Mustafa spricht ehrlich über Mobile Advertising sowie über seine Mobile-Vorbilder.

mobilbranche.de: Was war Dein erstes Handy?

Mustafa Mussa: Free & Easy Christmas Paket von E-Plus mit einem klappbaren Riesenknochen… 1999 – müsste Ericsson oder Alcatel gewesen sein 😉

mobilbranche.de: Was ist aus Deiner Sicht besser: Android oder iOS und warum?

Mustafa Mussa: iOS ist für mich das qualitativ besseres Betriebssystem – mit der abgestimmten Hardware kommt die Performance auf die Straße.

mobilbranche.de: Welche drei Apps willst Du auf Deinem Homescreen nicht mehr vermissen?

Mustafa Mussa: • Whatsapp, um den Anschluss nicht zu verpassen
• Instagram, um „schön“ auf dem Laufenden zu bleiben
• mobile.de, um meiner Autosucht gerecht zu werden und die Marktpreise zu kennen

mobilbranche.de: Stichwort Mobile Advertising: Was war für Dich die beste Werbung ever?

Mustafa Mussa: Natürlich unsere eigene innovative VR-Ad zu „Ghost In The Shell“ – gepaart mit Programmatic Advertising hat die Performance auch in den Zielgruppen super gepasst. Hier kann man die Ad ausprobieren: gits-ad.de. Da fallen mir aber auch noch zig andere Kampagnen unserer Kunden ein…

mobilbranche.de: Und was war für Dich die schlechteste mobile Anzeige?

Mustafa Mussa: Da finde ich noch genug statische, verpixelte Ausspielungen, die noch nicht einmal responsiv auf mein Handydisplay passen. Da müssten wir nicht lange suchen.

mobilbranche.de: Hast Du Mobile-Vorbilder? Wenn ja: welche?

Mustafa Mussa: Es gibt viele großartige Macher, Gründer und Persönlichkeiten – allerdings erweitere ich meine Perspektive medienübergreifend und sehe Menschen, wie Elon Musk, Steve Jobs oder Jeff Bezos. Mobile ist für mich der wichtigste Zugang zu den Menschen und der Mix aller Komponenten geht darüber hinaus. Nur der Mix aus Technologie, Kreation und Content mit der passenden Zielgruppenansprache macht das Medium erfolgreich.

mobilbranche.de: Wie beschreibt Deine Mutter Deinen Job?

Mustafa Mussa: „Mein Sohn Mustafa macht irgendwas mit Handys.“

mobilbranche.de: Ist Dein Job für Dich Beruf oder Berufung?

Mustafa Mussa: Definitiv Berufung: 2003 bin ich schon als Student bei einem Mobile Service Provider im innovativen Markt von Downloads & Payment tätig geworden und an Zufälle glaube ich nicht. Seit 2008 ist bam! auf seiner Mobile Mission und verändert die Landschaft mit Innovationen, aber auch qualitativer Beständigkeit durch all die interaktiven Ads.

mobilbranche.de: Wie stehst Du zu Mobile Payment?

Mustafa Mussa: China beweist uns ja eindeutig, dass es nicht an der Technologie scheitert. Auf den Durchbruch in Deutschland warte ich nun seit 15 Jahren, aber sehe eine Entwicklung.

mobilbranche.de: Wann bzw. wo vermisst Du Mobile in Deinem Alltag, sprich: wo siehst Du noch Entwicklungspotenzial?

Mustafa Mussa: • In den Mediaplänen der großen Kunden
• Im Gesundheitswesen (Mobile Health)
• Mobile Payment

mobilbranche.de: Mobile in 5 Jahren: was ist verschwunden, was hat sich durchgesetzt?

Mustafa Mussa: Die „Mobile-Only“-Brille ist weg. 3D, AR, VR werden browserbasiert super genutzt selbstverständlich nicht nur als Spielerei, sondern mit echtem Mehrwert im Alltag. Paypal ist der neue Bezahlstandard für Mobile und funktioniert einwandfrei selbst an der Supermarktkasse.

mobilbranche.de: Vielen Dank für die spannenden Antworten!

Lesen Sie auch die vorherigen Fragebögen unserer Serie „Köpfe der Mobilbranche“:


Artikel teilen

Unternehmen im Beitrag

bam! interactive Logo
Unternehmen:
bam! interactive
Weitere Beiträge zu bam! interactive:
Beiträge anzeigen »

Sichern Sie sich jetzt Ihren Wissensvorsprung in Mobile Marketing und Mobile Business und abonnieren Sie die Meldungen von mobilbranche.de ganz bequem per E-Mail. Unser Newsletter erscheint täglich um 13 Uhr und ist kostenlos.

Hiermit akzeptiere ich die Datenschutzbestimmungen.

Facebook Kommentare:

Kommentare