Mobile-Banking-Studie: Großteil der deutschen Jugendlichen möchte mobil zahlen.

von Sebastian Beintker am 09.August 2018 in App Business, Mobile Payment, Mobile Technology, News

63 Prozent der befragten deutschen Jugendlichen erledigen Bankgeschäfte über ihr Smartphone oder Tablet. Das ergab eine repräsentative Online-Umfrage der Deutschen Bank. Außerdem können sich 71 Prozent von ihnen sehr gut vorstellen, zukünftig im Supermarkt oder an der Tankstelle mobil zu bezahlen – ideale Voraussetzungen also für die nun beginnende Ausdehnung des Mobile Payments in Deutschland.

Mobile Banking

Die Deutsche Bank hat im Rahmen einer Umfrage über 1.000 Schüler, Auszubildende, Studenten und Berufstätige im Alter zwischen 14 und 25 Jahren befragt. Dabei traten interessante Fakten zutage. Besonders unter den jungen Frauen ist der Anteil der Mobile-Banking-Nutzer erkennbar gestiegen. Laut der Studie lag dieser 2017 noch bei 54 Prozent. Aktuell stieg dieser auf 62 Prozent. Im Vergleich mit den jungen männlichen Nutzern zeigt sich nun also beinah ein Gleichgewicht. 64 Prozent der jungen Männer nutzen Mobile Banking bereits auf ihrem Mobilgerät.

Mobile Payment

Was Mobile Payment angeht, so können sich 71 Prozent der jungen Deutschen sehr gut vorstellen, an der Supermarktkasse oder an der Tankstelle mit dem Smartphone zu bezahlen. Hier sind junge Männer mit 74 Prozent deutlich aufgeschlossener für das mobile Bezahlen als ihre Altersgenossinnen (67 Prozent).

In den vergangenen Tagen und Wochen hat sich in Deutschland im Bereich Mobile Payment viel getan. So ist u. a. Google Pay gestartet und die Sparkassen haben ihre Bezahl-App ausgerollt. Auch Tim Cook hat nun erklärt, noch in diesem Jahr den eigenen mobilen Bezahldienst Apple Pay in Deutschland zu starten. Die wachsende Bereitschaft der jungen Generation, Mobile Banking und Mobile Payment zu nutzen, könnte in Zukunft eine gute Basis sein, um den bislang eher schwachen Status Quo in Deutschland zu beenden.

Veranstaltungstipp

Matthias Kröner (Chef der Fidor Bank) beim 22. Mobilisten-Talk

Matthias Kröner (Fidor Bank)

Inwieweit werden Mobile Banking und Mobile Payment bald miteinander verschmelzen? Und welche Rolle kommt dabei sowohl etablierten Banken als auch FinTechs zu? Bei unserem 28. Mobilisten-Talk „Mobile Banking & Payment“ am 6. September 2018 im Telefónica BASECAMP in Berlin werden Bundesbankdirektorin Heike Winter, DSGV-Direktor Sebastian Garbe, Fidor-Bank-CEO Matthias Kröner, Figo-Gründer André Bajorat und Telefónica-Innovationsexperte Marc Mumm über die digital-mobile Zukunft des Zahlungsverkehrs diskutieren. Bereits vor der Podiumsdiskussion wird Eric Saury (VP Corporate Development, Mobile Financial Services bei Orange) in einer International Keynote über Erfahrungen im digitalen Zahlungsverkehr aus Frankreich berichten.
Weitere Infos & kostenlose Anmeldung hier!

– Anzeige –

App Store Optimization: Mit diesen Tricks sind Sie erfolgreich
Was im App Store ganz oben steht, laden die Nutzer auch häufiger herunter. Diese einfache Gleichung dürften die meisten App-Entwickler kennen und Ihre Marketing-Strategie darauf ausrichten. App-Name, App-Beschreibung, Screenshots, Nutzerbewertungen und Reviews sind dabei wichtige Tools im Wettstreit um einen Spitzenplatz im Store. Wir von Appmatics erklären die wichtigsten Maßnahmen der App Store Optimization (ASO) und zeigen, wie Sie mit Ihrer App im Jahr 2018 erfolgreich sind.


Artikel teilen

Sichern Sie sich jetzt Ihren Wissensvorsprung in Mobile Marketing und Mobile Business und abonnieren Sie die Meldungen von mobilbranche.de ganz bequem per E-Mail. Unser Newsletter erscheint täglich um 13 Uhr und ist kostenlos.

Hiermit akzeptiere ich die Datenschutzbestimmungen.

Facebook Kommentare:

Kommentare