Problem bei Facebook: Unternehmens-Posts steigen bei rückläufigen Interaktionen.

von Sebastian Beintker am 13.August 2018 in Mobile Marketing, News, Social Media

Die Schaukel ist im Ungleichgewicht: Mit diesem Bild lässt sich das derzeitige Problem von Unternehmen mit Facebook wohl am besten illustrieren. Während auf der einen Seite die Posts von Unternehmen stetig zunehmen, sinken die Interaktionen immer weiter. Das haben die beiden Marketing-Tool-Anbietern Buffer und Buzzsumo im Rahmen einer Studie nun herausgefunden.

Facebook gehört fest in den Marketing-Mix von Unternehmen. Das soziale Netzwerk soll als Sprachrohr dienen und Follower, Kunden und Interessierte mit Informationen versorgen und sie aktivieren. Mittlerweile ist aber das „Becken so voll an Fischen“, dass es immer weniger Posts im übervollen Newsfeed der Nutzer schaffen, eine Interaktion zu erzeugen.

Unternehmens-Posts steigen um 24 Prozent

In der Studie von Buffer und Buzzsumo wurden 43 Millionen Facebook-Beiträge der 20.000 erfolgreichsten Unternehmen auf dem sozialen Netzwerk untersucht. Im Ergebnis zeigte sich, dass die untersuchten Firmen durchschnittlich 135 Beiträge pro Monat auf Facebook teilen. Das entspricht vier Posts pro Tag. Im Vergleich zum gleichen Vorjahreszeitraum zeigt sich hier ein Anstieg um 24 Prozent.

Engagement pro Beitrag sinkt um über 65 Prozent

Im Vergleich zum Anstieg der Unternehmens-Posts ging der Studie zufolge das Engagement der Nutzer (für die diese Posts bestimmt waren) in den letzten 18 Monaten um mehr als die Hälfte zurück. In Zahlen bedeutet das: Das durchschnittliche Engagement pro Beitrag sank um mehr als 65 Prozent. Laut Studie führen dabei Bild- und Video-Posts noch zum größten Erfolg.

Weitere Informationen zum Thema: 43 Millionen Posts wurden analysiert – Das Facebook-Engagement sinkt 

 


Artikel teilen

Sichern Sie sich jetzt Ihren Wissensvorsprung in Mobile Marketing und Mobile Business und abonnieren Sie die Meldungen von mobilbranche.de ganz bequem per E-Mail. Unser Newsletter erscheint täglich um 13 Uhr und ist kostenlos.

Hiermit akzeptiere ich die Datenschutzbestimmungen.

Facebook Kommentare:

Kommentare