Kostenlose KI-Tools für Entwickler, KaiOS statt Android, smarte Kleidung als digitales Auge.

von Sebastian Beintker am 02.Juli 2018 in Kurzmeldungen

– AUSGEWÄHLT –

Kostenlose KI-Tools für Entwickler: Computerwoche hat eine Übersicht über zehn bekannte KI-Open-Source-Tools zusammengestellt. Entwickler können damit einfach eigene Apps mit künstlicher Intelligenz ausstatten.
computerwoche.de

KaiOS als leichtes Betriebssystem: Google hat kürzlich etwa 22 Millionen Dollar in KaiOS investiert. Im Vergleich zu Android ist es ein Betriebssystem für simple Handys mit geringerem Funktionsumfang. Vor allem in Entwicklungsländern sollen Geräte mit KaiOS zukünftig eingesetzt werden.
trendsderzukunft.de

Smarte Kleidung als digitales Auge: Ein aktueller Patentantrag von Apple zeigt, wie sensorische Kleidung blinden Menschen digitale Augen verleihen kann. Umgebungsinformationen und Wegbeschreibungen können dabei an das iPhone übertragen und dem Nutzer mit Voice-Technologie ausgegeben werden.
mactechnews.de

– Anzeige –

Die Zukunft im Zahlungsverkehr: Im Vorfeld der Mobile in Retail Conference (16. bis 17.10.2018 in Berlin) zeigt GS1 Germany gemeinsam mit mobilbranche.de in einem neuen Whitepaper, wie Händler Mobile Payment sowie künftig auch händler-basierte Instant Payments am POS einsetzen können.
Jetzt kostenlos herunterladen!

Wichtiger mobiler Kommunikationskanal: WhatsApp und Co. gehören fest zum mobilen Alltag der Menschen. Deshalb sind Messenger für Marken und Unternehmen als Kommunikationskanal so wichtig. Mesaic-CEO Sebastian Kellner illustriert anhand von fünf Gründen die Möglichkeiten und Potenziale.
horizont.net

Facebook-Steuer gestartet: Gestern sind in Uganda Sondersteuern für die mobile Nutzung von sozialen Medien in Kraft getreten. Jeder Ugander, der per Smartphone soziale Medien nutzt, muss pro Jahr rund 16 Euro bezahlen. Das entspricht rund drei Prozent eines jährlichen Pro-Kopf-Einkommens. Kritikern zufolge möchte der bereits seit über 30 Jahren regierende Präsident Yoveri Museveni oppositionelle Potenziale unterdrücken.
faz.net

– Anzeige –

Summer Sale bei mobilbranche.de und Location Insider: Erreichen Sie mit uns tausende B2B-Leser über unsere Newsletter – und das mit einem fetten Rabatt: Für Schaltungen im Juli und August 2018 zahlen Sie 30 Prozent weniger. Die beliebten Text-Bild-Anzeigen (Banner in 300×150 Pixel plus 350 Zeichen Text) kosten somit pro Tag und Newsletter nur 175 Euro statt sonst 250 Euro. 5er Pakete gibt’s für 875 Euro, 10er Pakete für 1.750 Euro. Weitere Infos und Buchung bei Florian Treiß. E-Mail: treiss@mobilbranche.de, Tel.: +49/341/42053558

– MITGEZÄHLT –

44 Prozent der befragten Deutschen bevorzugen eine Displaydiagonale beim Smartphone von mehr als 6 Zoll. Das hat GIGA durch eine Umfrage unter mehr als 3.300 Lesern herausgefunden. Die Größe des Displays spielt für Nutzer beim mobilen Medienkonsum also eine wichtige Rolle.
giga.de

– DA WAR NOCH WAS –

„Likes und Shares sind inzwischen wahrlich zum Opium für das Volk verkommen.“

In einer Kolumne skizziert Michael Pohlgeers frustrierende Seiten der mobilen Digitalwelt im Bereich der sozialen Medien.
onlinehaendler-news.de

mobilbranche.de ist Deutschlands führender Fachdienst zu Mobile & Apps. Newsletter-Abo: abo@mobilbranche.de. Besuchen Sie uns online auf unserer Website, bei Twitter oder Facebook. Besuchen Sie unsere Events: Unsere Mobilisten-Talks bieten spannende Expertendiskussionen, unsere Seminare zu Mobile & Apps liefern Business-relevante Hintergründe. Werben Sie mit uns oder sponsoren Sie unsere Mobilisten-Talks: Mediadaten & Events 2018.


Artikel teilen

Sichern Sie sich jetzt Ihren Wissensvorsprung in Mobile Marketing und Mobile Business und abonnieren Sie die Meldungen von mobilbranche.de ganz bequem per E-Mail. Unser Newsletter erscheint täglich um 13 Uhr und ist kostenlos.

Hiermit akzeptiere ich die Datenschutzbestimmungen.

Facebook Kommentare:

Kommentare