Google Pay soll Ende Juni in Deutschland starten.

Im Mai tauchten ganz plötzlich die ersten Hinweise auf einen bevorstehenden Start des mobilen Zahlungsdienstes von Google in Deutschland auf. Nun will das Handelsblatt aus Finanzkreisen erfahren haben, dass es Ende Juni tatsächlich soweit sein soll.

Mit der Commerzbank an der Seite soll Google Pay schrittweise ausgebaut werden. Das Handelsblatt beschreibt dies folgendermaßen: „Zunächst könnten nur Kreditkarten hinterlegt werden. Da in der Bundesrepublik viele Bankkunden keine Kreditkarte haben, wird die Breitenwirkung somit zunächst begrenzt sein.” Perspektivisch soll es aber auch möglich werden, Girokarten zu hinterlegen.

Zudem wird es spannend, zu sehen, wie Google die deutschen Nutzer für seinen mobilen Zahlungsdienst animieren möchte. Denn in Deutschland ist Mobile Payment noch nicht wirklich salonfähig und der Markt gilt bislang als schwierig.

– Anzeige –

intive presents investigate:Future Commerce
AI, Blockchain, Voice, Chatbots, Visual Search, Mixed Reality. Was bedeuten diese Tech-Trends für den Handel. intive hat 2 Experten zu jedem Thema eingeladen, die sich auf der Bühne den drängendsten Fragen stellen. Diskutieren Sie mit uns und den Experten bei investigate:Future Commerce – mit BBQ und Alpenblick. Mehr Info und Registrierung gibt es hier.

Diesen Artikel teilen

Eine Antwort zu “Google Pay soll Ende Juni in Deutschland starten.”

Mobilbranche.de Newsletter

Hiermit akzeptiere ich die Datenschutzbestimmungen.