Überblick Google I/O 2018, Apple gegen Werbe-SDKs, Smaato integriert Amazon Publisher Services.

von Sebastian Beintker am 08.Mai 2018 in Kurzmeldungen

– AUSGEWÄHLT –

Überblick Google I/O 2018: Heute startet das wichtigste Google-Event des Jahres. Welche neuen Entwicklungen sich zwischen Android P, künstlicher Intelligenz, Google Assistant und Wear OS abzeichnen, fasst t3n übersichtlich zusammen.
t3n.de

Apple gegen Werbe-SDKs: Der Konzern geht gegen Apps mit integrierten Werbe-SDKs vor. Laut Heise hat Apple bereits mehrere Anwendungen aus dem App Store entfernt. Der Grund: Apps mit eingebetteten SDKs von Werbedienstleistern übermitteln den Aufenthaltsort des Nutzers ohne Einwilligung an Dritte. Das verstößt gegen die App-Store-Richtlinien.
heise.de

Smaato integriert Amazon Publisher Services: Die Advertising-Plattform für mobile Publisher und App-Entwickler startet eine Kooperation mit Amazon. Damit fügt Smaato sein weltweites mobiles Werbekunden-Netzwerk zu Amazons Transparent Ad Marketplace hinzu. Die Kooperation soll die Wertschöpfung für App-Publisher erhöhen.
presseportal.de

– Anzeige –

Nur noch 8 Tage bis zu unserem 27. Mobilisten-Talk am 16. Mai im Telefónica BASECAMP in Berlin. Bei der Podiumsdiskussion zum Thema „Jenseits des Webshops – wie Händler mit Apps, Chatbots, Voice & Co punkten können“ u.a. dabei: Silvia Buermann, Territory Director Central Europe von App Annie.
Weitere Infos & kostenlose Anmeldung hier!

Smartphone verändert das Einkaufen: Das Ericsson Consumer & IndustryLab zeigt im Rahmen der Studie „Beyond Smartphone Shopping – der Aufstieg von intelligenten Assistenten“ die Veränderung des Einzelhandels. Zukünftig sollen intelligente Assistenten über das Smartphone zunehmend beim privaten Einkauf helfen, Preise vergleichen und Kaufempfehlungen aussprechen.
presseportal.de

Banking-Apps werden wichtiger: Bitkom hat im Rahmen einer Studie ermittelt, dass über drei Viertel der Deutschen ihre Bankgeschäfte inzwischen online erledigen. Dabei stehen Banking-Apps sehr hoch im Kurs. Aber auch das Interesse an reinen Online-Banken sowie an den Bezahlsystemen von Apple, Google und Amazon steigt.
internetworld.de

– Anzeige –

Treffen Sie die Mobile-Entscheider der großen Retailer & Brands auf der Mobile in Retail Conference 2018 am 16. – 17. Oktober in Berlin. Es erwarten Sie spannende und internationale Vorträge von über 70 Referenten zu allen Themen des Mobile Commerce. Mit dabei sind u. a. Facebook, Google, Mastercard, OTTO, McDonalds. Neu: Sonderpreise für Hersteller und Händler – Jetzt schon Ticket sichern!

– MITGEZÄHLT –

Bis zu 95 Prozent der App-Einnahmen will Microsoft Entwicklern zukommen lassen, die ihre App im Microsoft Store veröffentlichen. Das Modell soll noch in diesem Jahr starten. Ziel ist es, Entwicklern Anreize zu geben und die Zahl der Apps im Microsoft Store zu erhöhen. Zum Vergleich: Apple und Google geben Entwicklern 70 Prozent der App-Einnahmen.
winfuture.de

– DA WAR NOCH WAS –

„Gerade in Deutschland haben wir eine lange Tradition des ‚mobilen Bezahlens‘ in Kartenform. Wenn eine Smartphone-App die Funktionalitäten der Karte lediglich in digitale Form überträgt, dann ist das kein Mehrwert.“

Das sagt Diebold-Nixdorf-Manager Ralf Hönicke.
it-finanzmagazin.de

mobilbranche.de ist Deutschlands führender Fachdienst zu Mobile & Apps. Newsletter-Abo: abo@mobilbranche.de. Besuchen Sie uns online auf unserer Website, bei Twitter oder Facebook. Besuchen Sie unsere Events: Unsere Mobilisten-Talks bieten spannende Expertendiskussionen, unsere Seminare zu Mobile & Apps liefern Business-relevante Hintergründe. Werben Sie mit uns oder sponsoren Sie unsere Mobilisten-Talks: Mediadaten & Events 2018.


Artikel teilen

Sichern Sie sich jetzt Ihren Wissensvorsprung in Mobile Marketing und Mobile Business und abonnieren Sie die Meldungen von mobilbranche.de ganz bequem per E-Mail. Unser Newsletter erscheint täglich um 13 Uhr und ist kostenlos.

Hiermit akzeptiere ich die Datenschutzbestimmungen.

Facebook Kommentare:

Kommentare