Erstes Smartphone Made in Germany: Gigaset produziert Modell GS185 in Bocholt.

von Sebastian Beintker am 30.Mai 2018 in Geräte, News

Gigaset geht einen ganz eigenen Weg. Wie es in der Pressemeldung heißt, möchte das Unternehmen mit dem Modell GS185 das erste Smartphone ausrollen, das in Deutschland produziert wird. Das Gerät soll im Bocholter Werk im Münsterland gebaut werden.

GS185 Gigaset ist erstes in Deutschland produziertes Smartphone

Bild: Gigaset

Doch nicht zu 100 Prozent „Made in Germany“? Gegenüber Heise erklärte Gigaset-Manager Andreas Merker, dass rund 60 Prozent der Wertschöpfung (inkl. der Endmontage) in Deutschland stattfinden werde. Rund 40 Prozent der Bauteile stammen von asiatischen Zulieferern. Durch spezielle Roboter sei es möglich, mit asiatischen Produktionskosten zu konkurrieren. Doch es soll auch noch weitere Pluspunkte geben: „Abgesehen davon, dass wir mit diesem Pilotprojekt unseren Innovationsgeist unter Beweis stellen, gibt es verschiedene Vorteile für Kunden und Umwelt“, so Merker.

Das Gigaset GS185 soll ab Mitte Juni erhältlich sein. Der Preis ist aktuell auf 179,00 Euro datiert.

– Anzeige –

Entwickeln Sie wirkungsvolle Produkte
Als Produktmanager ist es Ihre Aufgabe, eine App zu erstellen, von der die Nutzer gar nicht genug bekommen können, und dabei den Zeitplan und das Budget einzuhalten.
Mehr lesen.


Artikel teilen

Sichern Sie sich jetzt Ihren Wissensvorsprung in Mobile Marketing und Mobile Business und abonnieren Sie die Meldungen von mobilbranche.de ganz bequem per E-Mail. Unser Newsletter erscheint täglich um 13 Uhr und ist kostenlos.

Hiermit akzeptiere ich die Datenschutzbestimmungen.

Facebook Kommentare:

Kommentare