EU-Kommission stellt Strategiepapier für Umgang mit künstlicher Intelligenz vor.

von Sebastian Beintker am 25.April 2018 in Künstliche Intelligenz, News

Um beim Wettlauf im Bereich künstlicher Intelligenz (KI) nicht auf der Strecke zu bleiben, plante die EU-Kommission im März eine umfassende europäische Initiative für KI. Heute wird das Strategiepapier vorgestellt. Deutschland soll mit bereits bestehenden Forschungsinstitutionen im KI-Bereich europäischen Partnern wie Frankreich helfen.

„Der Umgang mit künstlicher Intelligenz ist ein entscheidender Standortfaktor für die wirtschaftliche Wettbewerbsfähigkeit Europas in den nächsten Jahren. Um im Wettbewerb mit China und den USA nicht ins Hintertreffen zu geraten, ist es notwendig, dass die EU eine gemeinsame Strategie zum Umgang mit KI vorlegt und diese auch weiterhin intensiv verfolgt“, so die stellvertretende Fraktionsvorsitzende der CDU/CSU-Bundestagsfraktion Nadine Schön.

Zudem betonte Schön, dass die KI-Technologie eine Herausforderung für Forschung, Politik, Wirtschaft, Gesellschaft und Ethik sei. Gerade durch die ethische Debatte könne man sich von Ländern wie China deutlich abheben. „Es kann für Europa sogar zum Standortvorteil werden, wenn wir den Einsatz von KI in Einklang mit unseren ethischen Grundsätzen und europäischen Werten bringen können“, so Schön.

Bei der Vorstellung der Strategie beschrieb EU-Digitalkommissar Andrus Ansip KI als große wissenschaftliche Zäsur: „Wie die Dampfmaschine oder der elektrische Strom in der Vergangenheit, ändert künstliche Intelligenz unsere Welt grundlegend.“

– Anzeige –

Globale App Store-Rekorde in Q1 2018 erneut pulverisiert
In Q1 2018 beobachtetet App Annie starkes Wachstum bei den iOS-Downloads und den Verbraucherausgaben auf Google Play – die jeweiligen Lücken zwischen den Stores werden für alle Metriken kleiner.
Jetzt lesen.


Artikel teilen

Sichern Sie sich jetzt Ihren Wissensvorsprung in Mobile Marketing und Mobile Business und abonnieren Sie die Meldungen von mobilbranche.de ganz bequem per E-Mail. Unser Newsletter erscheint täglich um 13 Uhr und ist kostenlos.

Hiermit akzeptiere ich die Datenschutzbestimmungen.

Facebook Kommentare:

Kommentare