Digitale Gesundheitsakte via Smartphone, AppGallery von Huawei, emotionale KI.

von Sebastian Beintker am 25.April 2018 in Kurzmeldungen

– AUSGEWÄHLT –

Digitale Gesundheitsakte via Smartphone: Die Techniker Krankenkasse möchte eine elektronische Gesundheitsakte direkt in der Hand der Patienten realisieren. Alle Diagnosen, Medikamentenverschreibungen, Röntgenbilder und Laborbefunde wären gesammelt über eine Patienten-App zugänglich. Diese zentrale Datensammlung kann der Patient jederzeit und bei jedem Arzt komplett vorlegen.
internetworld.de

AppGallery von Huawei: Ende März hat der chinesische Smartphone-Hersteller seine AppGallery als offizielle App-Vertriebsplattform für Huawei-Nutzer vorgestellt. Über 120 Milliarden Downloads sollen bereits aus der AppGallery heraus getätigt worden sein. Jetzt können Huawei-Nutzer auf der ganzen Welt das Angebot nutzen. Für App-Macher könnte die AppGallery zukünftig eine Alternative zum Google Play Store sein.
presseportal.de

Emotionale KI: Huawei möchte den Bereich künstliche Intelligenz „emotionalisieren“. Ziel ist es, dass ein Sprachassistent in Zukunft die persönliche Gefühlslage des Nutzers genau erkennt. Dies wäre die Basis für eine intensivere Kommunikation. Bisher beantworten Sprachassistenten lediglich ein paar Fragen. Mehr zum Thema erfahren Sie in unserem Chatbot-Seminar am 26. Juni in Berlin.
4g.de

Mein autonomes Auto, meine Daten: Selbstfahrende und vernetzte Autos werden zukünftig große Mengen an Daten von ihrem Nutzer sammeln. Doch wem gehören diese Daten? Dem Hersteller oder dem Nutzer? Zu dieser brisanten Frage hat Bitkom eine Umfrage durchgeführt. 69 Prozent der Befragten sind dabei der Meinung, dass der Eigentümer des Fahrzeugs entscheiden sollte, wer die Daten nutzen darf.
channelpartner.de

Ungefilterte Einblicke: Einen Blick hinter den schönen Schein der Social-Media-Timelines wirft der Künstler Marco Malgrate. Der Italiener entwirft Bilder, die das „ungefilterte Leben“ einiger Nutzer zeigen wollen. Zu sehen ist z. B. eine Frau im Unterhemd, die weint, während sie ein lächelndes Instagram-Bild von sich selbst malt.
bento.de

– MITGEZÄHLT –

Bis zu 13 Milliarden Euro plus Zinsen soll Irland vom iPhone-Hersteller Apple bekommen. Dabei geht es um Steuernachzahlungen. Der Hintergurnd: Die EU-Kommission hatte die Steuervereinbarungen zwischen dem Tech-Konzern und Irland in 2016 zu einer unzulässigen staatlichen Beihilfe erklärt. Im Mai will der Konzern die erste Rate zahlen.
handelsblatt.com

– DA WAR NOCH WAS –

„Die in unseren Newsfeed eingebetteten Videoanzeigen stellen die nächste Entwicklungsstufe für die über LinkedIn verfügbaren Marketinglösungen dar. Marketer können ihre Zielgruppen mit Produktinformationen versorgen, Veranstaltungen bewerben, Tutorials und Tipps anbieten, ihr Unternehmen als attraktiven Arbeitgeber hervorheben oder aber Kundengeschichten teilen.“

Das sagt LinkedIn-Managerin Alexandra Kolleth.
presseportal.de

mobilbranche.de ist Deutschlands führender Fachdienst zu Mobile & Apps. Newsletter-Abo: abo@mobilbranche.de. Besuchen Sie uns online auf unserer Website, bei Twitter oder Facebook. Besuchen Sie unsere Events: Unsere Mobilisten-Talks bieten spannende Expertendiskussionen, unsere Seminare zu Mobile & Apps liefern Business-relevante Hintergründe. Werben Sie mit uns oder sponsoren Sie unsere Mobilisten-Talks: Mediadaten & Events 2018.


Artikel teilen

Sichern Sie sich jetzt Ihren Wissensvorsprung in Mobile Marketing und Mobile Business und abonnieren Sie die Meldungen von mobilbranche.de ganz bequem per E-Mail. Unser Newsletter erscheint täglich um 13 Uhr und ist kostenlos.

Hiermit akzeptiere ich die Datenschutzbestimmungen.

Facebook Kommentare:

Kommentare