Chatbots werden beliebter, Preisgekrönte App-Idee, Tipps für Paid-App-Marketing.

von Sebastian Beintker am 24.April 2018 in Kurzmeldungen

– AUSGEWÄHLT –

Chatbots werden beliebter: Navar hat 1.500 erwachsene Online-Shopper in den USA zum Thema Chatbot befragt. Lediglich 14 Prozent der Befragten mögen Chatbots überhaupt nicht. Vor sechs Monaten lag dieser Wert noch bei 35 Prozent. Weitere Informationen zum Thema und zahlreiche Praxistipps aus erster Hand bekommen Sie in unserem Chatbot-Seminar am 26. Juni in Berlin.
mediapost.com

Preisgekrönte App-Idee: Chinesische Studenten der FOM-Hochschule in Essen haben eine App-Idee entwickelt. Dabei wird die Stimmung von Paaren über ihre Stimmen analysiert. Immer wenn es zum Streit kommt, spielt die App eine spezielle Melodie, die besänftigen soll. Die Idee belegte kürzlich den ersten Platz bei einem Kreativ-Wettbewerb der Bertelsmann-Stiftung.
waz.de

Tipps für Paid-App-Marketing: Für App-Werbung stehen viele Kanäle zur Verfügung. Besonders die großen sozialen Netzwerke müssen dabei nicht immer die beste Wahl sein. Adzine erklärt, was es zwischen Search Ads, Universal App Campaigns und möglichen Offline-Ansätzen für indiviuelle Wege gibt.
adzine.de

Autonome Heimroboter: Amazon tüftelt an Robotern, die sich wie autonome Fahrzeuge durch die heimischen vier Wände bewegen sollen. Durch die Integration von Alexas Stimme wären die neuen Mitbewohner kommunikationsfähig. Ab Ende 2018 könnten die Roboter in Haushalten von Amazon-Mitarbeitern getestet werden.
internetworld.de

Passivität statt Kreativität: Instagram sieht sich als kreative Foto-App für gestaltungsfreudige Nutzer. Eine aktuelle GfK-Umfrage im Auftrag von Greven Medien zeichnet allerdings ein anderes Bild. 72 Prozent der Befragten Instagram-Nutzer in Deutschland sind eher passiv und beobachten gern. Für Unternehmen bietet dieses Verhalten eine gute Basis, neue Nutzer als Konsumenten zu gewinnen.
presseportal.de

– MITGEZÄHLT –

Fast die Hälfte der befragten Deutschen ab 18 Jahren findet Smartphones zwischen 300 und 600 Euro zu teuer. Das haben Statista und Motorola im Rahmen einer Umfrage ermittelt. Zudem würden 57 Prozent aller Befragten kein Geld für ein Extra wie die Gesichtserkennung zahlen.
macwelt.de

– DA WAR NOCH WAS –

„Sie müssen sehen, dass ein großer Teil des Commerce in die Schnittstelle ‚Order per Voice‘ wandert. Wenn ich dort nicht präsent bin, bricht mir ein großer Teil des Marktes weg.“

Das sagt Capgemini-Manager Achim Himmelreich.
etailment.de

mobilbranche.de ist Deutschlands führender Fachdienst zu Mobile & Apps. Newsletter-Abo: abo@mobilbranche.de. Besuchen Sie uns online auf unserer Website, bei Twitter oder Facebook. Besuchen Sie unsere Events: Unsere Mobilisten-Talks bieten spannende Expertendiskussionen, unsere Seminare zu Mobile & Apps liefern Business-relevante Hintergründe. Werben Sie mit uns oder sponsoren Sie unsere Mobilisten-Talks: Mediadaten & Events 2018.


Artikel teilen

Sichern Sie sich jetzt Ihren Wissensvorsprung in Mobile Marketing und Mobile Business und abonnieren Sie die Meldungen von mobilbranche.de ganz bequem per E-Mail. Unser Newsletter erscheint täglich um 13 Uhr und ist kostenlos.

Hiermit akzeptiere ich die Datenschutzbestimmungen.

Facebook Kommentare:

Kommentare