Weltweit erstes AR-Musikvideo als App für iOS von den Fantastischen Vier.

Musik lässt sich wunderbar mit mobilen Entertainment-Technologien wie Augmented Reality aufs Smartphone bringen. Was möglich ist, zeigen nun die Fantastischen Vier mit ihrem neuen Musikvideo zum Titel „Tunnel“ und ihrer eigenen AR-App für iOS.

Mit der kostenfreien iOS-App „Tunnel AR“ bringen die Fantas „das wahrscheinlich weltweit erste AR-Musikvideo“ (Regisseur Lars Timmermann) auf die mobilen Screens der Zuschauer. Die Anwendung entstand in Zusammenarbeit mit dem Hamburger Startups headraft und wurde mit Apples FaceID-Technologie entwickelt.

Eine ganz neue Ebene von mobilem Musikgenuss

„Tunnel AR“ zeigt, wie man Musik vollkommen neu inszenieren kann. Dabei wird das Smartphone einfach auf einen beliebigen Punkt im Raum gerichtet und das Musikvideo startet auf dem Bildschirm vor dem realen Hintergrund als digitales Hologramm. Zudem kann der Zuschauer (anders als bei herkömmlichen Musikvideos) selbst aktiv eingreifen, indem er z. B. einen Bohrkopf betätigt, der dann versteckte Inhalte zugänglich macht. Das folgende Video gibt diesbezüglich erste Einblicke:

Besonders interssant an diesem Projekt ist außerdem, dass die Welt innerhalb des AR-Musikvideos zunächst komplett als haptisches 3D-Modell entwickelt wurde. Erst danach erfolge die digitale Bearbeitung des Material. In den folgenden beiden Videos schenken die Macher einen interessanten Einblick in den Entstehungsprozess.

 

– Anzeige –

Haben Sie eine innovative und spannende Händler-Hersteller-Kooperation auf den Weg gebracht? Wagen Sie sich gemeinsam mit Ihren Geschäftspartnern auf neues Terrain, wenn es um die Digitalisierung von Prozessen oder die Einführung einheitlicher Standards geht?
Bewerben Sie sich bis zum 11.05.2018!

Diesen Artikel teilen

Kommentare sind geschlossen.

Mobilbranche.de Newsletter

Hiermit akzeptiere ich die Datenschutzbestimmungen.