Apple und Alipay: Mit Kooperationsstrategie auf den chinesischen Markt.

Zuletzt waren die Meldungen für Apple auf dem chinesischen Markt nicht so gut. Nun will der Konzern mit dem großen Mobile-Payment-Player Alipay zusammenarbeiten, um die Tür zum Portemonnaie der chinesischen Konsumenten zu öffnen.

In den vergangenen Tagen war viel die Rede von schlechten Verkaufszahlen des iPhone X in China. Der Analyst Ming-Chi Kuo sprach sogar davon, dass dies u. a. der Grund dafür sei,  dass Apple die Produktion seines Jubiläumsmodells bereits im Sommer beenden werde. Hinzu kommt der ohnehin schlechte Stand von Apple in China gegenüber Android und Samsung – die wahren Könige der Mobile-Welt China.

Doch davon lässt sich Apple nicht beeindrucken und sucht weiter nach Möglichkeiten, zu den chinesischen Konsumenten durchzudringen. Dabei helfen soll nun eine Kooperation mit dem Bezahldienst Alipay. Stolze 520 Millionen User zählt der Dienst.

Alipay Garfik Kunden weltweit
Bild: Alipay

Bisher war Alipay ein Konkurrent zum eigenen Angebot Apple Pay. Nun soll es in 41 chinesischen Apple Stores möglich werden, mit der Mobile-Payment-Anwendung von Alipay zu zahlen – vielleicht auch mit einem Lächeln als Währung.

 

– Anzeige –

Mobile Ad Fraud: Wie Sie Ihr Marketing Budget effektiv schützen
Mobile Ad Fraud ist ein riesiges Problem, dass Unternehmen allein in den USA über 8,2 Mrd. Dollar jährlich kostet. Wir erklären wie Click Spamming oder Fake Installs entstehen, und wie Sie Ihr Marketing Budget vor dieser Bedrohung schützen können. Laden Sie kostenlos unseren Guide herunter!

Diesen Artikel teilen

Kommentare sind geschlossen.

Mobilbranche.de Newsletter

Hiermit akzeptiere ich die Datenschutzbestimmungen.
Technologiepartner