Smarte Displays statt Lautsprecher, Fingerabdrucksensor im Display, iPhone-Akku qualmt.

von Sebastian Beintker am 10.Januar 2018 in Kurzmeldungen

– AUSGEWÄHLT –

Smarte Displays statt Lautsprecher: In Zukunft werden wohl keine smarten Lautsprecher, sondern clevere Display-Assistenten in unseren Wohnräumen stehen. Amazon hat bereits zwei visuelle Systeme vorgestellt. Nun zieht Google auf der CES nach. Die Rede ist von der neuen Geräteklasse „smarte Displays“.
curved.de

Fingerabdrucksensor direkt im Display: Auf der CES zeigt Vivo das erste Smartphone mit einem Fingerabdrucksensor direkt auf dem Displaypanel. Wie sich das anfühlt und ob die Technik tatsächlich reibungslos funktioniert, zeigt The Verge in einem Video.
theverge.com

iPhone-Akku qualmt: Gestern musste ein Apple Store in Zürich evakuiert werden. Der Grund war ein überhitzter iPhone-Akku, der zu qualmen begann. Mit Quarzsand konnte ein Mitarbeiter Schlimmeres verhindern. Derzeit laufen Untersuchungen bezüglich der Ursache.
spiegel.de

Shopping-Apps optimieren: Laut einer Studie der University of East Anglia in England schließen Smartphone-Shopper Online-Käufe seltener ab als Desktop-Shopper. Das liegt daran, dass die User das Gefühl haben, versteckte Kosten oder Sonderangabote in der Anwendung zu übersehen. Hier können Shopping-Apps noch deutlich verbessert werden.
wallstreet-online.de

„Show your App“-Award: App-Entwickler können sich bis zum 2. Februar mit ihrer Anwendung in verschiedenen Kategorien für den Award bewerben. Der Gewinner erhält ein Medienbudget von über 20.000 Euro von Computerbild, N-TV und PC-Welt.
onetoone.de

– Anzeige –

Seminar „Mobile Marketing für Filialisten“ am 15. März 2018 in Berlin von Location Insider und mobilbranche.de: Klaus Polajner (Head of Mobile bei IPG Mediabrands) zeigt in dem ganztägigen Workshop, wie Einzelhändler Mobile-Daten gezielt so einsetzen können, dass die Zahl der Kunden in den Filialen und die Umsätze steigen. Mit vielen Best Cases und praktischen Übungen!
Jetzt informieren & anmelden!

– MITGEZÄHLT –

46 Prozent der deutschen Streamingdienst-User nutzen mittlerweile Filme und Shows mit ihrem Smartphone unterwegs. Entertainment an jedem Ort scheint also für deutsche User immer wichtiger zu werden. Das fand Netflix nun heraus.
newsslash.com

– DA WAR NOCH WAS –

„Wir haben festgestellt, dass die Schüler immer früher mit Smartphones anfangen. Während 2012 nur 28 Prozent der 12- bis 13-Jährigen ein Smartphone besaßen, waren es 2016 bereits 91 Prozent.“

Das sagt Lehrerin Ramona Peiffer unter Verweis auf die JIM-Studie des Medienpädagogischen Forschungsverbunds Südwest.
rp-online.de

mobilbranche.de ist Deutschlands führender Fachdienst zu Mobile & Apps. Newsletter-Abo: abo@mobilbranche.de. Besuchen Sie uns online auf unserer Website, bei Twitter oder Facebook. Besuchen Sie unsere Events: Unsere Mobilisten-Talks bieten spannende Expertendiskussionen, unsere Seminare zu Mobile & Apps liefern Business-relevante Hintergründe. Werben Sie mit uns oder sponsoren Sie unsere Mobilisten-Talks: Mediadaten & Events 2018.


Artikel teilen

Sichern Sie sich jetzt Ihren Wissensvorsprung in Mobile Marketing und Mobile Business und abonnieren Sie die Meldungen von mobilbranche.de ganz bequem per E-Mail. Unser Newsletter erscheint täglich um 13 Uhr und ist kostenlos.

Hiermit akzeptiere ich die Datenschutzbestimmungen.

Facebook Kommentare:

Kommentare