Apple schnappt sich Buddybuild.

von Stephan Lamprecht am 03.Januar 2018 in App Business, News

Buddybuild gehört ab sofort zu Apple. Und damit werden auch keine Dienste mehr für Android-Entwickler angeboten.

Genug Barmittel hat das Unternehmen aus Cupertino ja ohne Zweifel. Einen neuen technologischen Baustein hat Apple sich jetzt mit der Übernahme des Startups Buddybuild gegönnt. Die Plattform Buddybuild kombiniert verschiedene Tools, um die Entwicklung von Apps zu beschleunigen.

 Dazu gehört etwa die Integration verschiedener Repositories für die Verwaltung von Code wie Github, Gitlub und Bitbucket.

Mit Buddybuild entwickelte Apps lassen sich auch einfacher an Betatester verteilen und über die Cloud werden Container zum Testen von Apps und dem Ausrollen neuer Programmstände angeboten.

Das kanadische Unternehmen ist der erste Unternehmenskauf von Apple in diesem Jahr. Über den Kaufpreis sind noch keine Informationen bekannt. Mit der Übernahme durch Apple werden jetzt keine neuen Kunden mehr angenommen, der Service soll für bestehende Kunden aber offen gehalten werden. Das Unternehmen soll in Zukunft Teil von Apples Xcode-Abteilung werden, seinen Standort in Vancouver aber offenbar behalten.

– Anzeige –

Schneller, produktiver, besser durch Business Messenger.
Aber nur, wenn Sicherheit und Datenschutz stimmen. Die Deutsche Post und MobileIron laden am 24.01.2018 zur Veranstaltung „Mobile Security beyond 2020“ ins DHL Innovation Center ein. Machen Sie Ihr Business durch den Einsatz von Messengern erfolgreicher und sicherer mit dem richtigen MDM.
Mehr Infos hier!


Artikel teilen

Sichern Sie sich jetzt Ihren Wissensvorsprung in Mobile Marketing und Mobile Business und abonnieren Sie die Meldungen von mobilbranche.de ganz bequem per E-Mail. Unser Newsletter erscheint täglich um 13 Uhr und ist kostenlos.

Hiermit akzeptiere ich die Datenschutzbestimmungen.

Facebook Kommentare:

Kommentare