Google und HTC: Wahlweise Übernahme oder strategische Partnerschaft.

Quelle: HTC

Am Ende der dunklen Sackgasse: Der Smartphone- und Tablet-Hersteller HTC befindet sich in einer sehr schlechten Lage. Und es geht immer weiter bergab. Der August war der schlechteste Monat für HTC seit 13 Jahren. Aktuell liegen Informationen aus Taiwan vor, dass Google mit HTC in finalen Verhandlungsgesprächen ist.

Dabei sollen zwei mögliche Varianten zur Diskussion stehen: Entweder wird Google strategischer Partner von HTC oder HTC wird komplett von Google geschluckt. Allerdings sei die Virtual-Reality-Abteilung Vive von HTC nicht Bestandteil der Verhandlungen.

Eine Deutungsmöglichkeit: Google könnte es – wie bereits 2011 bei der Übernahme von Motorola – um die HTC-eigenen Patente und die Expertise gehen. Google könnte dies bei der Entwicklung seines eigenen Pixel-Smartphones weiterbringen. Denn obwohl die betriebswirtschaftlichen Wolken über HTC sehr dunkel und dicht hängen und die firmeneigenen Smartphones nicht ausreichend verkauft werden, sind die Geräte, wie das HTC U11 beweist, doch  “gelungene Glanzstücke mit tollen Gimmicks”.

– Anzeige –

Digitale Performance für Händler und Brands – mit Bonial auf der dmexco 2017!
An unserem Messestand in Halle 6 erfahren Sie, wie Sie die richtige Zielgruppe bei hohem ROI erreichen und Kaufentscheidungen im stationären Handel beeinflussen. Sie kennen die führenden Shopping-Plattformen kaufDA und MeinProspekt? Entdecken Sie die neue Bonial Shopping Journey mit Produkten für ein dynamisches, digitales Multichannel-Einkaufserlebnis. Wir freuen uns auf Sie an unserem Messestand in Halle 6 / B031 – C030.
Jetzt Termin vereinbaren!

Diesen Artikel teilen

Eine Antwort zu “Google und HTC: Wahlweise Übernahme oder strategische Partnerschaft.”

Mobilbranche.de Newsletter

Hiermit akzeptiere ich die Datenschutzbestimmungen.