Facebook launcht mit Discover eine Suchbörse für Chatbots.

von Anika Reker am 30.Juni 2017 in Chatbots, News

Neuer Bot-Bereich: Facebook meint’s ernst mit Chatbots und schafft mit „Discover“ eine neue Funktion in seinem Messenger, über die Nutzer die sprechenden Roboter von Unternehmen entdecken können. Damit verbessert Facebook die Auffindbarkeit von Chatbots im Messenger deutlich, die vorher oft nur über Umwegen gefunden werden konnten. Zum Start sind Partner wie u.a. die Basketball-Liga NBA oder der Restaurant-Reservierungsdienst OpenTable dabei. Zudem gibt es auch eine Kategorisierung von verfügbaren Chatbots, so dass Nutzer beispielsweise auch gezielt nach ortsbezogenen Chatbots suchen können. Somit erinnert der Aufbau ein wenig an einen App Store.

In der Vergangenheit nutze Facebook seinen Messenger immer stärker, um neue Funktionen auszuprobieren. Im Vergleich dazu wurde in der Kern-App des sozialen Netzwerkes weniger experimentiert. Mit dem künstlich intelligenten Assistenten „M“ hatte Facebook bereits ein chatbotartiges Feature fest in seinen Instant-Messenger integriert. Mit dem Launch der Discover-Plattform macht der Konzern nun einen deutlichen Vorstoß in den Bereich Kundenkommunikation. Nach Einschätzungen von Techcrunch verfolgt Facebook damit das langfristige Ziel, kommerzielle Dialoge zwischen Nutzern und Unternehmen stärker in das eigene Netzwerk zu verlagern. Für Werbetreibende würde der Facebook-Auftritt somit immer stärker zum Standard Online-Zuhause und der Messenger für Nutzer bzw. Konsumenten und Anbieter das übliche Instrument, um miteinander in Kontakt zu treten.

Den Start von Discover hatte Facebook bereits auf seiner F8-Konferenz im April diesen Jahres angekündigt. Nun gilt es zu beobachten, ob Entwickler, Unternehmen und Nutzer der Plattform auch tatsächlich Beachtung schenken.

Seminartipp

Lernen Sie an nur einem Tag, wie Sie ein Konversations-Interface bauen und Ihr Unternehmen so fit für das Zeitalter von Chatbots und Sprachassistenten wie Alexa, Cortana oder Google Home machen. Marketing-Professionals, Planer, Berater und UX Designer sind gefragt, natürliche Konversationen mit Konsumenten zu konzipieren und zu schreiben. Wichtig dafür: eine gute Kenntnis des jeweiligen Usecase, gute Konsumenten-Insights und das Beherrschen der Bot-Services – und genau dieses Wissen vermittelt Laurent Burdin, Gründer der Innovationsagentur Space and Lemon, zusammen mit Holger Budde (UX Designer Conversation) am 26. Juni 2018 bei unserem Seminar „Conversational User Interfaces für Chatbots und Voice“ in Berlin.
Infos & Anmeldung zum Seminar „Conversational User Interfaces für Chatbots und Voice“ hier!

– Anzeige –
Machen Sie es wie die Deutsche Post, adjust oder IQ mobile
und bewerben Sie Ihr E-Book, Ihr Firmen-Event oder Ihren Messeauftritt zielgruppenscharf direkt im mobilbranche.de-Newsletter. Mit uns erreichen Sie Deutschlands Mobile-Entscheider direkt in ihrem Posteingang. Weitere Infos in unseren Mediadaten oder direkt bei Florian Treiß: treiss@mobilbranche.de oder Tel. 0341/42053558


Artikel teilen

Sichern Sie sich jetzt Ihren Wissensvorsprung in Mobile Marketing und Mobile Business und abonnieren Sie die Meldungen von mobilbranche.de ganz bequem per E-Mail. Unser Newsletter erscheint täglich um 13 Uhr und ist kostenlos.

Hiermit akzeptiere ich die Datenschutzbestimmungen.

Facebook Kommentare:

Kommentare