Snapchat mit neuen Tools, Verkaufsstart für Nokias Retro-Handy steht, Gesundheits-App immer beliebter.

von Angela Kreß am 10.Mai 2017 in Kurzmeldungen

– AUSGEWÄHLT –

Snapchat bietet im Kampf gegen Instagram jetzt neue Tools. Ab sofort können Videos auch in Endlosschleife angesehen werden, so lange, bis der Nutzer sie schließt. Außerdem präsentiert der Dienst zwei neue Werkzeuge für das Retouchieren von Videos. Ausgerollt werden die Funktionen ab sofort.
internetworld.de

Knochen: Diesen Spitznamen hatte das Handy in seiner ersten Auflage erhalten. Für viel mediales Getöse sorgte die Ankündigung von Nokia, das Modell 3310 (ursprünglich aus dem Jahr 2000) wieder aufzulegen. Nun steht der offizielle Verkaufsstart fest. Das Retro-Handy gibt es ab 26.05.
mobiflip.de

Gesundheits-Apps werden immer beliebter. Fast jeder zweite Smartphone-Nutzer verwendet sie bereits, weitere 45 Prozent können sich vorstellen, dies demnächst zu tun. Das geht aus einer Bitkom-Studie hervor. Am beliebtesten sind dabei Herz- und Blutdruckmesser sowie Schrittzähler. Zehn Prozent gaben an, auch in Zukunft auf solche Apps verzichten zu wollen. Einer der Gründe dafür sind Datenschutz-Bedenken.
gfm-nachrichten.de

Apples Unternehmenswert steigt und steigt. Zum ersten Mal durchbrach der Wert des Unternehmens die 800 Milliarden-Dollar-Grenze. Seit Februar hat der Konzern bereits 17-Mal seinen Rekordkurs gesteigert. Laut Prognose von Brian White von Drexler Hamilton könnte Apple innerhalb eines Jahres einen Wert von einer Billion Dollar erzielen.
meedia.de

Instagram wächst weiter. Laut Schätzungen von eMarketer könnte das soziale Netzwerk 2017 einen zweistelligen Nutzer-Zuwachs in Deutschland verzeichnen. Demnach könnte die Nutzerzahl um 26,2 Prozent auf 11,2 Millionen steigen. Bis 2021 könnte es sogar 16,3 Millionen Instagram-Nutzer geben. Für Facebook sagt eMarketer nahezu eine Stagnation der Nutzerzahlen voraus.
emarketer.com

– MITGEZÄHLT –

56 Prozent der amerikanischen Breitband-Haushalte findet es ansprechend, Sprachassistenten zur Kontrolle vernetzter Haushaltsgeräte zu nutzen. 55 Prozent möchte die Technik zur Steuerung von Unterhaltungselektronik einsetzen.
mediapost.com

– DA WAR NOCH WAS –

„Der Hang zu virtuellen Welten ist eine urmenschliche Eigenschaft.“
Luca Caracciolo, Chefredakteur des Magazins t3n zu aktuellen Entwicklungen in der Virtual Reality, die er auf der diesjährigen re:publica vorstellte. Eine „Killer-App“ sieht er derzeit allerdings noch nicht.
internetworld.de

 

mobilbranche.de ist Deutschlands führender Fachdienst zu Mobile & Apps. Newsletter-Abo: abo@mobilbranche.de. Besuchen Sie uns online auf unserer Website, bei Twitter oder Facebook. Besuchen Sie unsere Events: Unsere Mobilisten-Talks bieten spannende Expertendiskussionen, unsere Seminare zu Mobile & Apps liefern Business-relevante Hintergründe. Werben Sie mit uns oder sponsoren Sie unsere Mobilisten-Talks: Mediadaten & Events 2017.


Artikel teilen

Sichern Sie sich jetzt Ihren Wissensvorsprung in Mobile Marketing und Mobile Business und abonnieren Sie die Meldungen von mobilbranche.de ganz bequem per E-Mail. Unser Newsletter erscheint täglich um 13 Uhr und ist kostenlos.

Hiermit akzeptiere ich die Datenschutzbestimmungen.

Facebook Kommentare:

Kommentare