Alipay expandiert in die USA, Instagram erlaubt Upload außerhalb der App, Display-Ads werden zu selten gesehen.

von Angela Kreß am 11.Mai 2017 in Kurzmeldungen

– AUSGEWÄHLT –

Alipay expandiert in die USA. Der führende Anbieter für mobiles Bezahlen in China hat einen Deal mit dem Kreditkarten-Service First Data unterzeichnet, damit chinesische Touristen künftig mit Alipay auch im Ausland bezahlen können. Der Dienst hat monatlich derzeit 450 Millionen aktive Nutzer weltweit.
thestreet.com

Instagram ermöglicht ab sofort das Hochladen von Bildern über die Website. Bisher war ein Upload nur über die App möglich. Besonders in Schwellenländern will das Unternehmen so mehr Kunden erreichen, die teilweise zu wenig Datenvolumen oder Speicherkapazität haben, um die App zu installieren. Auch über das iPad können mit der Funktion künftig Fotos hochgeladen werden. Video-Uploads, die Story-Funktion und Direktnachrichten setzten weiterhin die App voraus.
giga.de

Sichtbarkeit ist ein großes Problem im mobilen Marketing. Laut einer Studie von Meetrics sind nur 47 Prozent der Anzeigen in Großbritannien für die Nutzer sichtbar. In Deutschland sind es 55 Prozent. Das liegt unter anderem daran, dass Nutzer auf ihrem Smartphone nicht bis zum Ende eines Beitrags scrollen. Schätzungen zufolge kostet das die Werbetreibenden in Großbritannien 750 Millionen Pfund im Jahr, die nutzlos investiert werden.
mediapost.com

Internet der Dinge lohnt sich auch für mittelständische Unternehmen. Diese sollten die Technologie deshalb nicht aus den Augen verlieren und rechtzeitig investieren, raten Experten. Eine Untersuchung von IDC zur Akzeptanz von IoT in deutschen Unternehmen zeigt, dass vor allem kleinere Firmen der Technologie bisher noch zögerlich gegenüberstehen. 2016 haben nur 15 Prozent dieser Unternehmen ein entsprechendes Projekt aufgesetzt.
computerwoche.de

Analyse-Tools für soziale Medien können Unternehmen dabei helfen, Konsumenten besser zu verstehen. Firmen die diese Tools nutzen, haben eine höhere Chance, Kunden zu binden, das Markenbewusstsein zu stärken und die Zufriedenheit um bis zu 20 Prozent zu steigern.
commpro.biz

– Anzeige –
app-retention-johannes-von-cramon„Das Seminar hat mir neue Ideen geliefert und der Austausch mit anderen App-Ownern im Seminar war sehr interessant.“ +++ Johannes von Cramon zeigt im Seminar „App Retention & Engagement“ am 31. Mai 2017 in Berlin, wie Du ein passendes Konzept entwickeln kannst, um aus App-Downloadern dauerhafte App-Nutzer zu machen.
Jetzt anmelden!

– MITGEZÄHLT –

52,5 Prozent der französischen Bankkunden, die Online-Banking nutzen, werden das dieses Jahr mit dem Smartphone tun.
emarketer.com

– DA WAR NOCH WAS –

„Wollte man nur einen Bruchteil aller Pakete und Päckchen mit Drohnen durch Deutschland befördern, dann würde der Himmel schwarz werden“

Bernhard Simon, Vorstandsvorsitzender bei Dachser, glaubt nicht an die baldige Paketzustellung durch Drohnen.
heise.de

 

mobilbranche.de ist Deutschlands führender Fachdienst zu Mobile & Apps. Newsletter-Abo: abo@mobilbranche.de. Besuchen Sie uns online auf unserer Website, bei Twitter oder Facebook. Besuchen Sie unsere Events: Unsere Mobilisten-Talks bieten spannende Expertendiskussionen, unsere Seminare zu Mobile & Apps liefern Business-relevante Hintergründe. Werben Sie mit uns oder sponsoren Sie unsere Mobilisten-Talks: Mediadaten & Events 2017.


Artikel teilen

Sichern Sie sich jetzt Ihren Wissensvorsprung in Mobile Marketing und Mobile Business und abonnieren Sie die Meldungen von mobilbranche.de ganz bequem per E-Mail. Unser Newsletter erscheint täglich um 13 Uhr und ist kostenlos.

Hiermit akzeptiere ich die Datenschutzbestimmungen.

Facebook Kommentare:

Kommentare