Goldrausch bei Apps vorbei, Mobile Werbung hat hohe Reichweite, Google macht AMP noch schneller.

von Angela Kreß am 13.Januar 2017 in Kurzmeldungen

– AUSGEWÄHLT –

Goldrausch bei Apps ist vorbei: Die Anzahl der 2016 getätigten App-Sessions stieg nur noch um 11 Prozent, so eine Flurry-Analyse. Allerdings stieg die Nutzungszeit von Apps weiter deutlich, und zwar um beeindruckende 69 Prozent – d.h. jetzt einzelne Nutzungs-Session dauerte deutlich länger als noch 2015. Noch beeindruckender: Apps aus den Bereichen Messaging und Social Media konnten ihre Nutzungszeit um 394 Prozent steigern und sind damit einmal mehr der Gewinner des Jahres.
techcrunch.com (Überblick), mediapost.com (Messaging & Social Media)

Mobile Werbung erreicht eine große Anzahl der Smartphone-Nutzer, zeigt eine Studie der Hochschule Luzern und der Universität St.Gallen. Das Smartphone wird in der Schweiz  jedoch noch eher selten dazu genutzt, um Produkte tatsächlich zu kaufen. Zugleich zeigt eine Smaato-Studie, dass 81 Prozent des Umsatzes mit mobiler Werbung innerhalb von Apps erwirtschaftet wird und nur 19 Prozent auf mobilen Websites.
werbewoche.ch (Schweiz), smaato.com (Apps vs. Browser)

Google macht die Accelerated Mobile Pages noch schneller. Bilder und Bilddaten sollen kleiner werden, damit die Seiten schneller geladen werden können. „AMP Lite“ soll 45 Prozent weniger Bytes benötigen und besonders bei langsamen Netzwerken und geringem Arbeitsspeicher zu schnellerem Laden beitragen.
internetworld.de

Mobiles Bezahlen wird in Deutschland noch wenig genutzt. Laut einer aktuellen Studie von Deloitte haben etwa 91 Prozent der 18- bis 44-Jährigen noch nie mit dem Smartphone bezahlt. Neben fehlendem Mehrwert wurden Sicherheitsbedenken und die Unübersichtlichkeit der verschiedenen Methoden als Gründe genannt.
handwerk-magazin.de

Virtual und Augmented Reality können die Kundenzufriedenheit verbessern. Andrew Deen hat einige Tipps für die Nutzung der Technologien im Marketing zusammengestellt und nennt dabei u.a. IKEAs virtuellen Küchenplaner als gutes Praxisbeispiel.
equities.com

– Anzeige –
Sven Spöde„WeChat ist als Absatzkanal in China nicht mehr wegzudenken“, sagt Sven Spöde in unserem Interview. Der China-Experte zeigt in unserem Seminar „WeChat – ein Muss für jede Firmenpräsenz in China“ am 8.2.2017 in Berlin, wie Unternehmen eine WeChat-Strategie entwickeln und umsetzen können. Außerdem im Seminar: Welche Folge der WeChat-Boom für den Facebook Messenger haben könnte.
Weitere Infos & Anmeldung hier!

– MITGEZÄHLT –

13-mal pro Stunde interagieren Nutzer heute mit ihrem Smartphone, so eine Studie von Bain & Company. Davon können Unternehmen profitieren: Stolze 60 Prozent aller Anzeigen, die Verbraucher als entscheidend für Kaufentscheidungen betrachten, haben sie zuvor auf einem Mobilgerät gesehen.
thinkwithgoogle.com

– DA WAR NOCH WAS –

„Wir müssen davon ausgehen, dass Angriffe auf das Internet der Dinge zunehmen werden.“

Alexandru Balan, Chef-Forscher bei Bitdefender, warnt vor Sicherheitslücken beim Internet der Dinge.
gruenderszene.de

– HINGEHEN –

Events der nächsten 14 Tage: Seminar „App Store Optimization“ (24.1., Berlin) +++ Seminar „App Retention“ (25.1., Berlin)
mobilbranche.de – weitere Termine im Überblick

mobilbranche.de ist Deutschlands führender Fachdienst zu Mobile & Apps. Newsletter-Abo: abo@mobilbranche.de. Besuchen Sie uns online auf unserer Website, bei Twitter oder Facebook. Besuchen Sie unsere Events: Unsere Mobilisten-Talks bieten spannende Expertendiskussionen, unsere Seminare zu Mobile & Apps liefern Business-relevante Hintergründe. Werben Sie mit uns oder sponsoren Sie unsere Mobilisten-Talks: Mediadaten & Events 2017.


Artikel teilen

Sichern Sie sich jetzt Ihren Wissensvorsprung in Mobile Marketing und Mobile Business und abonnieren Sie die Meldungen von mobilbranche.de ganz bequem per E-Mail. Unser Newsletter erscheint täglich um 13 Uhr und ist kostenlos.

Hiermit akzeptiere ich die Datenschutzbestimmungen.

Facebook Kommentare:

Kommentare