App-Annie-Jahresreport 2016: Deutsche investieren mehr Zeit und Geld in Apps, Lovoo liefert meisten Umsatz.

App nach oben: Deutsche Nutzer investieren 2016 noch mehr Zeit in Apps, zeigt der Bericht „Retrospektive 2016“ von App Annie. Android-Nutzer sind mehr als anderthalb Stunden mit Apps beschäftigt – 10 Prozent länger als noch im Vorjahr. Dafür greifen die Deutschen auch tiefer in die Tasche und gaben 2016 insgesamt 750 Mio Dollar für Apps aus. Das ist eine Steigerung von 40 Prozent gegenüber dem Vorjahr.
Die beliebtesten Apps sind die altbekannten Messenger und Netzwerke: Whatsapp, Facebook Messenger, mobile Facebook, Snapchat und Instagram wurden am häufigsten runtergeladen. Am meisten Geld außerhalb der übermächtigen Smartphone-Games brachte den Machern jedoch die Dating-App Lovoo – und das trotz des Skandals um Fake-Profile. Die Bild-App schafft es als Medienangebot bei den Umsätzen immerhin auf Platz 4. Bei den Spielen liegen „Clash of Clans“ und „Clash Royale“ vom Hersteller Supercell bei Nutzung, Downloads und Umsatz vorne. Mega-Phänomen Pokémon Go schafft es bei den Umsätzen nur auf den dritten Platz, vereint aber die meisten monatlichen Nutzer bei sich.
Auch weltweit erlebten Apps einen Boom: Die Downloads erreichten 2016 über 90 Milliarden, eine Steigerung von über 13 Milliarden im iOS App Store und auf Google Play.

retro_blog_de_screen-1

appannie.com (Download), lead-digital.de, newsslash.com

Diesen Artikel teilen

Unternehmen im Beitrag

App Annie

Kommentare sind geschlossen.

Mobilbranche.de Newsletter

Hiermit akzeptiere ich die Datenschutzbestimmungen.