Shouts-App schickt Nachrichten an Menschen in der Nähe.

von Markus Gärtner am 07.Oktober 2016 in App Business, News

shoutsLocation based Messaging: Die neue App Shouts will Menschen zusammenbringen, indem Nutzer eine Nachricht in ihre Umgebung senden können. Die Nachricht wird dabei an die 100 Nutzer geschickt, die dem Sender gerade am nächsten sind. „Lokal ist der Trend. Wir wollen wissen, was unsere Nachbarn bewegt, was in unsererem Kiez passiert. Dieses Bedürfnis können weder Facebook, Instagram, WhatsApp oder Twitter wirklich bedienen“, erklärt der Gründer Jan Beuck. Die App könnte z.B. auf Festivals, in Sportstadien, aber auch an Schule und Uni zum Einsatz kommen. Wie auf Twitter können sich die Nutzer aber auch gegenseitig folgen, wenn sie weiter entfernt sind. Außerdem können sich die Nutzer auch Privatnachrichten („Whispers“) schicken. Die App ist vor wenigen Wochen gestartet und soll rund 50.000 Nutzer haben. Bis Jahresende will Shouts 1 Mio Nutzer erreichen.
shouts.de, manager-magazin.de

– Anzeige –
160726_Banner_MiR_300x150Männlich, ledig, Mitte 20 – so hat man sich bislang den typischen Nutzer von mobilen Bezahllösungen vorgestellt. Eine Nielsen-Studie für GS1 Germany ergab: In Zukunft müssen die Anbieter eine Zielgruppe ins Auge fassen, mit der bisher kaum jemand gerechnet hat: Die Familienmanagerin. Die vollständige Studie wird auf der Mobile in Retail Conference am 25./26. Oktober 2016 in Berlin vorgestellt.
Weitere Informationen unter www.mobile-in-retail-conference.de


Artikel teilen

Sichern Sie sich jetzt Ihren Wissensvorsprung in Mobile Marketing und Mobile Business und abonnieren Sie die Meldungen von mobilbranche.de ganz bequem per E-Mail. Unser Newsletter erscheint täglich um 13 Uhr und ist kostenlos.

Hiermit akzeptiere ich die Datenschutzbestimmungen.

Facebook Kommentare:

Kommentare