Facebook klagt gegen Datenweitergabe-Verbot, Googles Allo kann nun Deutsch, Pinterest richtet Werbekanal ein.

von Markus Gärtner am 21.Oktober 2016 in Kurzmeldungen

– M-BUSINESS –

Facebook legt vor dem Verwaltungsgericht Hamburg Widerspruch ein gegen das Verbot der Daten-Weitergabe von Whatsapp-Nutzern, das der Hamburger Datenschützer Johannes Caspar initiiert hatte. Nun muss u.a. geklärt werden, ob Hamburg überhaupt zuständig ist. Facebook betreibt dort sein deutsches Werbegeschäft, verweist aber selbst auf den Sitz in Irland.
wuv.de

Googles Messenger Allo spricht neben Englisch jetzt auch Deutsch. Nutzer können dem integrierten Chatbot Fragen stellen, außerdem liefert er Schlagzeilen, den Wetterbericht und er kann sogar Witze erzählen.
heise.de

Pinterest will Werbekanal einrichten: Publisher und Marken können in dem Bereich „Explore“ Videos und Multimediabeiträge einstellen. Die Verteilung der Werbeeinnahmen ist noch unklar.
internetworld.de

– Anzeige –
tef-bc-wiredKünstliche Intelligenz revolutioniert unsere Arbeitswelt. Aber kann sie menschliche Arbeit auch ersetzen? Das Telefónica BASECAMP in Berlin und WIRED Germany laden zu future.work am 25.10. (19:00 Uhr) ein, um neue Formen der Arbeit zu diskutieren. Für Infos zum Thema und den Podiumsgästen sowie zur kostenlosen Anmeldung geht es hier entlang.

Apple und IBM bringen Schul-App: „Watson Element“ soll Lehrern helfen, die Leistungen ihrer Schüler zu analysieren und zu verbessern.
macerkopf.de

Hundeblick-App: Die App „Delfie“ bietet anregende 28 Sounds, damit Terrier, Dogge und Co beim gemeinsamen Selfie mit Herrchen möglichst fotogen schauen. Die Bilder können die Hundefans auch in einem eigenen Netzwerk teilen.
pressetext.com

Smartphone-Granate: Samsung lässt YouTube-Videos mit einer abgewandelten Version des Spiels „GTA“ sperren. Darin können Spieler das in jüngster Zeit oft brennende Galaxy Note 7 quasi als Granate nutzen.
heise.de

intive Kupferwerk– M-NUMBER präsentiert von intive Kupferwerk –

Rund ein Viertel der Instagram-Nutzer posten ihre Bilder auch bei anderen sozialen Netzwerken, vor allem Facebook. Der durchschnittliche Internetnutzer hat sieben Social-Media-Accounts. Das hat Globalwebindex herausgefunden.
globalwebindex.net

– M-QUOTE –

„Anfänglich als Hype von der Jugend gefeiert, scheint sich Snapchat nun nach und nach in Richtung ‚digitale Pubertät‘ zu bewegen.“

Sascha Klein beschreibt die neuen Möglichkeiten für Nutzer und Werbetreibende auf der Plattform.
wuv.de

– Anzeige –
mf-retail-world-300x150Kommen Sie am 16./17. November auf die Retail World 2016 und erfahren Sie, wie Sie den Anpassungsdruck in neue Chancen verwandeln und so auch künftig erfolgreich am Markt agieren. Mehr als 50 ausgewählte Partner des Handels informieren über neueste Technologien, Produkte, Strategien – außerdem gibt es erstklassige Vorträge in der Speakers‘ Corner. Jetzt kostenloses Ticket sichern!

– M-TRENDS –

Dating-Apps hat Natascha Wittmann unter die Lupe genommen. Unter den Tinder-Alternativen findet sich Bristler (extra für Bartfreunde), Cuddlr (nur Kuscheln), und Bumble, wo nur die Frauen den ersten Schritt machen dürfen und sollen.
refinery29.de

Deutsche Unis versagen im Mobile Web: Deren Startseiten sind auf mobilen Endgeräten nahezu unnutzbar, hat eine Untersuchung von Pluswerk AG ergeben. Dafür wurden die Auftritte von rund 500 Hochschulen analysiert.
pluswerk.ag

Mobile Banking: Im Jahr 2020 werden rund 2 Milliarden Menschen ihre Bankgeschäfte auf dem Smartphone oder Tablet erledigen, sagt Juniper voraus. In einigen Ländern übertrifft die Zahl der Mobile-Banking-Nutzer bereits die der stationären.
mobilecommercedaily.com

Deutschland hat noch kaum Interesse am Internet of Things: Nur 9 Prozent besitzen einen kabellosen Lautsprecher, 4 Prozent einen Fitness Tracker oder eine Smart Watch. Das besagt eine Umfrage von Deloitte.
emarketer.com

Augmented Reality: Rund ein Drittel der Befragten soll schon Mal beim Shoppen die Technologie benutzt haben, sagt eine Studie von Interactions Consumer Experience Marketing. Die Nutzer haben AR vor allem bei Möbeln und Kleidung eingesetzt.
mediapost.com

-M-KLICKTIPP –

Brandwatch liefert in seinem Report „The Social Outlook“ umfassende Erkenntnisse über die Social-Media-Aktivitäten von 450 Marken aus 15 verschiedenen Branchen. Der Report ist auf Englisch und kann kostenlos runtergeladen werden.
brandwatch.com

– M-DATES –

Events der nächsten 14 Tage: Mobile in Retail Conference 2016 (25.10.2016 – 26.10.2016, Berlin) +++ Mobile Marketing: Redefined! (27.10.2016, Berlin)
mobilbranche.de – weitere Termine im Überblick

– M-FUN –

Feindesfinanzierung: Donald Trumps Tweets bringen Geld für Hillary Clinton. Bei der Aktion „Troll Trump“ können Hillary-Fans pro dämlichem Tweet des Republikaners kleine Geldsummen spenden und die Aktion dann selbst twittern, um den mehr als umstrittenen Kandidaten zu ärgern.
wuv.de

mobilbranche.de ist der tägliche Newsletter, der mobile Entscheider zu wichtigen Themen, Entwicklungen und Trends kurz und kompetent informiert. Unser Newsletter kann mit einer formlosen Mail an abo@mobilbranche.de bestellt und abbestellt werden. Sie können mobilbranche.de auch auf Twitter und Facebook folgen oder unsere Website besuchen. Infos zu Werbemöglichkeiten finden Sie in den Mediadaten. Gerne können Sie auch einen unserer Mobilisten-Talks oder eines unserer Seminare zu Mobile & Apps in Berlin besuchen.


Artikel teilen

Sichern Sie sich jetzt Ihren Wissensvorsprung in Mobile Marketing und Mobile Business und abonnieren Sie die Meldungen von mobilbranche.de ganz bequem per E-Mail. Unser Newsletter erscheint täglich um 13 Uhr und ist kostenlos.

Hiermit akzeptiere ich die Datenschutzbestimmungen.

Facebook Kommentare:

Kommentare