GMX-Gründer starten neuen Messenger.

DruckKein Brabla: Die Gründer von GMX wollen mit ihrem Startup Brabbler einen neuen Messenger entwickeln und WhatsApp und Co Konkurrenz machen. Mit dem Messenger sollen die Nutzer u.a. verschlüsselt kommunizieren können. Dafür sollen die Nutzer drei Euro monatlich oder 30 Euro im Jahr zahlen. Brabbler wurde von den GMX-Gründern Eric Dolatre, Karsten Schramm und Peter Köhnkow ins Leben gerufen – auch weil sie ein bisschen schlechtes Gewissen hatten, wie Dolatre gesteht: “Wir haben die personalisierte Werbung bei GMX mit erfunden und vorangetrieben. Die Büchse der Pandora möchte ich nun wieder schließen.” Im Herbst soll die App als Beta-Version auf den Markt kommen, zunächst aber nur in Europa.
sueddeutsche.de

– Anzeige –
160726_Banner_MiR_300x150Mobile in Retail Conference 2016 – Der internationale Branchentreff.
Auch in diesem Jahr erwarten Sie in Berlin nationale und internationale Top-Referenten, die von Trends, Insights und mobilen Strategien aus den Bereichen Mobile Payment, Couponing & Advertising berichten. Dabei sind u.a. VISA, Google, Samsung, Vodafone, REWE, Rossmann, Henkel, Coca-Cola, Nestlé  u.v.m. Jetzt anmelden!

Diesen Artikel teilen

Kommentare sind geschlossen.

Mobilbranche.de Newsletter

Hiermit akzeptiere ich die Datenschutzbestimmungen.