Rennspiel-App lässt Sehbehinderte Auto durch Sound steuern.

Beat The TrackHör-Spiel: Zwei österreichische Berufsschüler arbeiten an einer Rennspiel-App, mit der Sehbehinderte das Fahrzeug mittels Sound steuern können. Bei „Beat the Track“ erkennen die Spieler anhand von Hintergrundmelodien und Geräuscheffekten ihre Geschwindigkeit und Position. Das Fahrzeug wird über die Bewegungssensoren von Smartphone oder Tablet gesteuert. Moritz Kubesch und Stefan Kieleithner haben die App entwickelt. „Für blinde Menschen und Menschen mit Sehbehinderungen ist der Spiele-App-Markt dünn gesät. Es gibt nicht sehr viele solcher Programme“, erklären die Programmierer. Die App wird gerade getestet und soll im Spätherbst in den App Store kommen. Die beiden jungen Entwickler wollen außerdem ihr Studium starten. Das Projekt wird unterstützt vom Startup-Programms des austria Wirtschaftsservice.
derstandard.at

– Anzeige –
Opera Mediaworks dmexcoMobile Marktzahlen mit Vertical Video Learnings, ein exklusives Sound&Vision Studien-Special, innovative First Mover Ads und spannende Case Studies erwarten Sie bei Opera Mediaworks auf der dmexco! Es lohnt sich also in Halle 6 an Stand D061 einen Kaffee-Stop einzulegen, um sich die neuesten Insights in Sachen Mobile Advertising abzuholen.
Jetzt Termin sichern!

Diesen Artikel teilen

Kommentare sind geschlossen.

Mobilbranche.de Newsletter

Hiermit akzeptiere ich die Datenschutzbestimmungen.
Technologiepartner