Facebook will mit der App Lifestage die Jugend zurückholen.

von Markus Gärtner am 22.August 2016 in News

LifeStageJunge, kommt bald wieder: Facebook will Snapchat junge Nutzer streitig machen und startet seine Video-App Lifestage. Damit können Nutzer bis 21 Jahre selbst Videos drehen und mit Freunden teilen. Nutzer über 22 Jahre, die sich annmelden, sehen keine anderen Nutzer-Profile. Chatten ist via App nicht möglich. Die Jugendlichen müssen ihren Account über ihre Schule registrieren. Dafür müssen allerdings mindestens 20 Schüler einer Schule mitmachen, damit die Schule bei Facebook registriert wird. Die bisherigen Nutzer bewerten die App aber eher mies: Im App Store findet Lifestage mit nur zwei Sternen im Schnitt wenig Anklang. Die App sei zu kompliziert und will außerdem zu viele persönliche Daten, lauten die Meinungen. Lifestage ist derzeit nur in den USA und nur für iOS erhältlich. Ob sie nach Deutschland kommt, ist unklar.
sueddeutsche.de, internetworld.de, stadt-bremerhaven.de

– Anzeige –
Payback auf der dmexcoDas richtige Angebot zur richtigen Zeit über den richtigen Kanal! Wir haben Kundenkommunikation weiterentwickelt und kommunizieren synchronisiert über alle Kanäle entlang der gesamten Customer Journey: online, offline und mobile. Wir erreichen über 28 Mio. aktive Kunden – wie erreichen wir Sie?
Besuchen Sie uns auf der dmexco!


Artikel teilen

Sichern Sie sich jetzt Ihren Wissensvorsprung in Mobile Marketing und Mobile Business und abonnieren Sie die Meldungen von mobilbranche.de ganz bequem per E-Mail. Unser Newsletter erscheint täglich um 13 Uhr und ist kostenlos.

Hiermit akzeptiere ich die Datenschutzbestimmungen.

Facebook Kommentare:

Kommentare