N26 bietet Anlagemöglichkeit, mySoofa schafft Ruhe vor Facebook, Allyouneedfresh.de testet Einkaufen via WhatsApp.

von Angela Kreß am 26.Juli 2016 in Kurzmeldungen

– M-BUSINESS –

N26 bietet gemeinsam mit dem Startup vaamo Investment via Smartphone: Kunden können schon geringe Beträge in drei verschiedenen Portfolios anlegen und an die Lebenssituation anpassen. Weitere Partner sollen in den nächsten Monaten dazukommen, nachdem N26 gerade eine Banklizenz erhalten hat.
n26.com

mySoofa-App schaltet soziale Netzwerke still. Nutzer können mit einem Klick auf ihrem Smartphone alle Benachrichtigungen von Facebook und Co auf Pause stellen, diese werden gespeichert und sind später abrufbar. Der Name mySoofa steht dabei für „soziales Online-Fasten“.
presseportal.de, play.google.com (App zum Download)

Einkaufen via WhatsApp testet Allyouneedfresh.de. Kunden des Online-Supermarktes können via Messenger ihre Wünsche schicken und erhalten eine Liste, die sie dann via Smartphone bezahlen können. Das Projekt wird drei Monate getestet.
per Email

Prisma kann nun auch auf Android benutzt werden. Die boomende Bildeffekt-App war bisher nur für Apples iOS verügbar. Noch seien die Server in der Android-Version aber immer wieder überlastet.
heise.de

Verizon übernimmt für rund 4,8 Milliarden Dollar das Suchmaschinen- und Onlinewerbegeschäft von Yahoo. Der Internetoldie soll mit Verizon-Tochter AOL zusammengelegt werden. Yahoo Japan und die Sparte mit den Anteilen am chinesischen Onlineriesen Alibaba bleiben als Unternehmen erhalten.
computerwoche.de, zeit.de

Google verkleinert Daten für App-Downloads. Mit einem neuen Algorithmus sollen Installationen und Updates im App-Store komprimiert werden. Auch ergänzende Daten, wie beispielsweise bei Spielen, sollen im Durchschnitt für Updates 65 Prozent kleiner werden.
golem.de

PokéMatch bringt Pókemon-Spieler zusammen. Die Dating-App ist mittlerweile für Android und iOS verfügbar. Neben einer Beziehung sollen Nutzer auch Freunde für die gemeinsame Pókemon-Jagd finden können.
meedia.de

Kupferwerk_Logo_Black_150– M-NUMBER präsentiert von Kupferwerk – Best Apps

78 Prozent der Unternehmen sind mit ihrem mobilen Marketing zufrieden. Das geht aus einer Studie von Greven Medien hervor. Für 63 Prozent der Befragten ist besonders die hohe Aktualität der Werbung von Vorteil.
gfm-nachrichten.de

– M-QUOTE –

„Yahoo hat im Grunde den Suchmaschinenmarkt, die sozialen Netzwerke und die mobile Revolution nacheinander verschlafen – und sich nicht wie Google oder Facebook vom Gemischtwarenladen zum fokussierten Webgiganten entwickeln können.“

Trotzdem sieht Axel Postinett durch die Verizon-Übernahme nun Hoffnung.
zeit.de

– M-TRENDS –

Google feiert Erfolg mit Android. In den fünf größten, europäischen Märkten (Deutschland, Frankreich, Großbritannien, Italien und Spanien) kommt das Betriebssystem auf einen Marktanteil von 76,5 Prozent. Das sind sechs Prozent mehr als noch im Vorjahr.
notebookcheck.com

App-Nutzung in Deutschland steigt: 86,9 Prozent der Smartphone-Besitzer nutzen auch Apps, so eine Studie von comScore MobiLens. Die Download-Rate für neue Apps hat allerdings im Vergleich zum Vorjahr leicht abgenommen.
emarketer.com

2 Stunden verbringen wir durchschnittlich mit Social Media und Messaging. Das ist ein Drittel der Zeit, die wir insgesamt online sind. Online-Plattformen integrieren immer mehr Aktivitäten – gut möglich also, dass sich die Online-Zeit noch ausweitet.
globalwebindex.net

LTE-Zugang erhält mehr als die Hälfte der Weltbevölkerung. Laut einem Bericht von ITU haben mittlerweile 53 Prozent der Menschheit Zugang zum Standard der vierten Mobilfunkgeneration. Der 2G-Standard steht 95 Prozent der Menschen zur Verfügung.
mobilewordlive.com

– M-FUN –

Spielerischer Wahlkampf: In der App „Hillary 2016“ können Nutzer ihre eigene Wahlkampf-Zentrale aufbauen. Zur Belohnung gibt es Punkte, Medaillien und… signierte Hillary-Autogrammkarten. Wir sind gespannt, was Frau Merkel sich zur Bundestagswahl 2017 einfallen lässt.
mashable.com

mobilbranche.de ist der tägliche Newsletter, der mobile Entscheider zu wichtigen Themen, Entwicklungen und Trends kurz und kompetent informiert. Unser Newsletter kann mit einer formlosen Mail an abo@mobilbranche.de bestellt und abbestellt werden. Sie können mobilbranche.de auch auf Twitter und Facebook folgen oder unsere Website besuchen. Infos zu Werbemöglichkeiten finden Sie in den Mediadaten. Gerne können Sie auch einen unserer Mobilisten-Talks oder eines unserer Seminare zu Mobile & Apps in Berlin besuchen.

 

 


Artikel teilen

Sichern Sie sich jetzt Ihren Wissensvorsprung in Mobile Marketing und Mobile Business und abonnieren Sie die Meldungen von mobilbranche.de ganz bequem per E-Mail. Unser Newsletter erscheint täglich um 13 Uhr und ist kostenlos.

Hiermit akzeptiere ich die Datenschutzbestimmungen.

Facebook Kommentare:

Kommentare