Telefónica Deutschland plant Banking-App, Paydirekt träumt von Europa, concardis kauft ein.

von Fritz Ramisch am 02.Mai 2016 in Kurzmeldungen

– M-BUSINESS –

Telefónica will in Kooperation mit der Fidor Bank ein mobiles Bankkonto starten. In wenigen Wochen soll mit O2 Banking ein App-basiertes Konto mit Karte vorgestellt werden, das wohl auch kontaktloses Zahlen per NFC unterstützt. Details zu dem geplanten Angebot sind aber noch rar.
teltarif.de, mobiflip.de

Paydirekt träumt von Europa: Der selbsternannte PayPal-Herausforderer deutscher Banken will sein Angebot mittelfristig auf weitere europäische Länder ausweiten, sagt Sparkassenverband-Vorstand Joachim Schmalzl gegenüber der Fachzeitschrift „Euro am Sonntag“.
finanzen.net

Concardis, ein Gemeinschaftsunternehmen deutscher Banken, übernimmt den Bezahldienstleister und Anbieter von Kartenlesegeräten ICP für einen ungenannten Preis. ICP hat u.a. eine E-Geld-Lizenz und damit die Erlaubnis für die Bereitstellung von Wallet-Lösungen.
pressebox.de

Apple hat an den Algorithmen bei der Suche im App Store geschraubt. Schleicht sich bei der Suche ein Tippfehler ein, werden neuerdings nicht nur die entsprechende App, sondern auch ähnliche Apps angezeigt.
venturebeat.com

Snapchat streamt Olympia: Durch einen Deal mit NBC darf Snapchat dieses Jahr Olympia-Videos exklusiv in seiner App zeigen, berichtet Bloomberg.
bloomberg.com

Telegram dementiert Übernahme-Gespräche mit Google: Telegram-Chef Pavel Durov weist entsprechende Medienberichte via Twitter als „Bullshit“ zurück.
tech.eu

Kupferwerk_Logo_Black_150– M-NUMBER präsentiert von Kupferwerk – Best Apps

Die Smartwatch-Verkäufe sind laut Marktforscher Strategy Analytics im letzten Quartal gegenüber dem Vorjahresquartal um 223 Prozent auf 4,2 Mio Stück gestiegen. Gegenüber dem Weihnachtsgeschäft 2015 gingen die Smartwatch-Verkäufe aber um fast die Hälfte zurück – im 4. Quartal wurden 8 Mio Smartwatches verkauft. Marktführer bei den intelligenten Uhren ist Apple.
heise.destrategyanalytics.com

– M-QUOTE –

„Der nächste grosse Schritt wird sein, dass das Konzept eines ‚Geräts‘ sich auflöst.“

Google-CEO Sundar Pichai sieht die Zukunft in künstlicher Intelligenz und rechnet damit, dass internetfähige Geräte zu alltagstauglichen intelligenten Assistenten werden.
googleblog.blogspot.de via derstandard.at

– M-TRENDS –

NFC City Berlin, die Initiative für mobiles Bezahlen in stationären Läden von GS1 Germany, zieht zum Ende des Projekts in Berlin ein verhaltendes Fazit: So lag der Durchschnittsbon bei mobilen Bezahlungen bei gerade einmal rund 10 Euro. Die Zahl der Transaktionen sei im Laufe der Projektlaufzeit insgesamt noch „zurückhaltend“ gewesen, vor allem beim Registrierprozess müsse nachjustiert werden.
zahleinfachmobil.de

FinTech-Startups verbrennen ihre Investorengelder wie Heu, schreibt die „Süddeutsche“ in Bezug auf die jüngsten Pleiten von Paymill, Yapital, Avuba oder Clickandbuy. Zum einen seien lukrative Nischenmärkte schwer zu finden, zum anderen hätten die Samwers nach der Fusion ihres Bezahldienstes payleven mit Konkurrent SumUp wohl die Lust an FinTechs verloren.
sueddeutsche.de

Mobilitäts-Apps sind ein Milliardenmarkt, doch fehlende Standards und eigene Insellösungen der Autobauer halten viele Entwicklungen noch zurück, so eine Studie des Fraunhofer Instituts. Immerhin drei Viertel der 1.500 befragten Autofahrer würden für Mehrwertdienste in einem autonomen Fahrzeug zahlen.
iao.fraunhofer.de

Bots Made in Germany: Das Brandenburger Startup Spectrm entwickelt Chat Bots und verschafft US-Medien wie Business Insider ein Plätzchen im Facebook Messenger, Slack oder Telegram. Online Marketing Rokstars stellt das kaum bekannte Startup vor.
onlinemarketingrockstars.de

Virtual Reality bei Gamern beliebt: 40 Prozent der Gamer in den USA wollen sich kommendes Jahr ein Virtual-Reality-Headset zulegen. Das geht aus einer Studie der Entertainment Software Association hervor.
essentialfacts.theesa.com

– M-PEOPLE –

Dirk Schlesinger soll den TÜV Süd digitalisieren. Zuvor u.a. bei Cisco, soll er in der neu geschaffenen Position des Chief Digital Officer vor allem den Bereich „Digital Service“ vorantreiben, aber auch die konzernweite Digitalisierungsstrategie mitgestalten. +++ Peter Meyenburg, 37, ist neuer Head of Public Relations beim Spiele-Entwickler InnoGames. Er war zuletzt für die PR bei Rakuten verantwortlich.
presseportal.de (Schlesinger), presseportal.de (Meyenburg)

– M-KLICKTIPP –

The end of a mobile wave: Die Smartphone-Verkäufe stagnieren, Google und Apple haben den Markt der mobilen Betriebssystemen untereinander aufgeteilt. Laut Analyst Ben Evans sind Augmented Reality und vernetzte Autos das nächste große Ökosystem.
ben-evans.com

– M-FUN –

Einfach im Bett liegen bleiben: Weil Schüler ihre jungen, geschundenen Körper oft vergebens zur Schule schleppen, wenn plötzlich doch ein Lehrer ausfällt, hat ein 17-Jähriger dafür eine App entwickelt. Die meldet Freistunden per Push-Nachricht. Wer kein Smartphone hat, ist also gleich doppelt bestraft.
gruenderszene.de

mobilbranche.de ist der tägliche Newsletter, der mobile Entscheider zu wichtigen Themen, Entwicklungen und Trends kurz und kompetent informiert. Unser Newsletter kann mit einer formlosen Mail an abo@mobilbranche.de bestellt und abbestellt werden. Sie können mobilbranche.de auch auf Twitter und Facebook folgen oder unsere Website besuchen. Infos zu Werbemöglichkeiten finden Sie in den Mediadaten. Gerne können Sie auch einen unserer Mobilisten-Talks oder eines unserer Seminare zu Mobile & Apps in Berlin besuchen.


Artikel teilen

Sichern Sie sich jetzt Ihren Wissensvorsprung in Mobile Marketing und Mobile Business und abonnieren Sie die Meldungen von mobilbranche.de ganz bequem per E-Mail. Unser Newsletter erscheint täglich um 13 Uhr und ist kostenlos.

Hiermit akzeptiere ich die Datenschutzbestimmungen.

Facebook Kommentare:

Kommentare