MyTaxi kommt auch per WhatsApp, Adjust expandiert, Video-Dating-App Coy merzt Fakes aus.

von Markus Gärtner am 04.Mai 2016 in Kurzmeldungen

– M-BUSINESS –

MyTaxi-Nutzer können jetzt auch via WhatsApp ihr Taxi ordern. Der Nutzer muss dafür nur seinen Standort an eine Telefonnummer senden. Zudem ist MyTaxi gestern auch in Rom gestartet. Mehr Einblicke gewährt MyTaxis Marketingchef Chris Jungwirth auf unserem nächsten Mobilisten-Talk am 18. Mai im Telefónica BASECAMP in Berlin.
stern.de (WhatsApp), facebook.com/mytaxi.de (Rom)

Adjust öffnet neue Büros in Singapur und São Paulo. Das 2012 gegründete Berliner App-Analyse-Unternehmen hat mittlerweile rund 100 Mitarbeiter in 11 Städten und kann nach eigenen Angaben ein jährliches Umsatzwachstum von 300 Prozent verzeichnen.
wiwo.deventurebeat.com

Video-Dating-App Coy will Fakes ausmerzen: Die Beziehungsuchenden können sich via App 15-sekündige Clips zuschicken und dann auf Gegenliebe hoffen. Die App ist für iPad und iPhone erhältlich.
newswire.com

Gesundheits-Apps auf Herz und Nieren prüfen will das Hacking Medicine Institute. Die US-Nonprofit-Organisation startet dafür das Onlineportal Ranked Health, bei dem medizinische Apps bewertet werden.
mobihealthnews.com

Uber setzt in China auf Bezahlung per App und kooperiert dafür mit der Alipay-App des Internetriesen Alibaba. Der ist auch an Ubers Konkurrenten Lyft, Didi Chuxing und Ola beteiligt, die sich kürzlich zusammengeschlossen hatten.
recode.net

Kupferwerk_Logo_Black_150– M-NUMBER präsentiert von Kupferwerk – Best Apps

3,21 Dollar kostete es App-Anbieter im März durchschnittlich, einen neuen Nutzer zu gewinnen, so eine Fiksu-Studie. Im Februar lag der Preis noch 7 Prozent höher.
venturebeat.com

– M-QUOTE –

„Ich gehe davon aus, dass es viel mehr Sex in Autos geben wird, wenn die Computer erst einmal das Fahren übernehmen.“

Allerdings könnten Fahrer dann auch nicht mehr schnell auf Notsituationen reagieren, meint Barrie Kirk vom kanadischen Kompetenzzentrum für Automatisiertes Fahren über Google Car und Co.
golem.de

– M-TRENDS –

Telefonanrufe werden trotz des Aufkommens der Chatbots steigen, prognostiziert Michael Boland. Da die Programme etwa beim zunehmenden E-Commerce höchstens Vorarbeit leisten, müssen mehr Menschen an der Hotline weiterhelfen.
streetfightmag.com

Mobile Shopping: 78 Prozent der befragten Nutzer ärgern sich übers Einkaufen via Smartphone, so eine Forrester-Studie. Am meisten nerven – wie zu erwarten – zu kleine Bildschirme und zu langsame Downloads.
mediapost.com

Mobile Suche: Smartphone-Nutzer verbringen immer weniger Zeit mit der Suche via Google und Co und installieren auch weniger Apps der Suchmaschinen, so eine SimilarWeb-Untersuchung seit 2014. Allerdings stieg die Anzahl der besuchten Seiten.
mediapost.com

Google-Such-Verhalten kann sich durch die immer weiter zunehmende Smartphone-Nutzung auch insgesamt ändern, beschreibt Gord Hotchkiss. Laut der vergangenen Mediative-Studie wird auf dem Smartphone weniger gescrollt, lokale und AdWord-Ergebnisse werden immer wichtiger.
mediapost.com

– M-QUOTE –

„Langfristig werden Menschen allerdings nicht in der Lage sein, ihre künstlichen Geschöpfe zu kontrollieren. Sie werden viel klüger sein als wir, und irgendwann auch das Interesse an uns verlieren.“

Forscher Jürgen Schmidhuber glaubt, künstliche Intelligenzen werden sich irgendwann im „Sonnensystem ausbreiten und die Milchstraße kolonisieren“.
wuv.de

– M-KLICKTIPP –

Nicht ohne mein Smartphone: „Tagesanzeiger“-Digitalredakteur Rafael Zeier hat sieben Tage auf größere Geräte wie PC, Tablet und Fernseher verzichtet und nur sein Smartphone benutzt. Fazit: Weniger Kopf-, dafür mehr Rückenschmerzen und mehr Konzentration beim Fernsehen auf dem kleinen Screen.
tagesanzeiger.ch

– M-FUN –

Ich bin’s, Muddi!: Die App Ciao Mama schickt besorgten Müttern automatisch Nachrichten aus dem Leben ihrer Kinder – ohne dass sie diese selbst texten müssen. Entwickelt wurde die App von Berliner Kunst- und Technik-Studenten. Sonntag ist übrigens Muttertag.
ciaomama.de

mobilbranche.de ist der tägliche Newsletter, der mobile Entscheider zu wichtigen Themen, Entwicklungen und Trends kurz und kompetent informiert. Unser Newsletter kann mit einer formlosen Mail an abo@mobilbranche.de bestellt und abbestellt werden. Sie können mobilbranche.de auch auf Twitter und Facebook folgen oder unsere Website besuchen. Infos zu Werbemöglichkeiten finden Sie in den Mediadaten. Gerne können Sie auch einen unserer Mobilisten-Talks oder eines unserer Seminare zu Mobile & Apps in Berlin besuchen.


Artikel teilen

Sichern Sie sich jetzt Ihren Wissensvorsprung in Mobile Marketing und Mobile Business und abonnieren Sie die Meldungen von mobilbranche.de ganz bequem per E-Mail. Unser Newsletter erscheint täglich um 13 Uhr und ist kostenlos.

Hiermit akzeptiere ich die Datenschutzbestimmungen.

Facebook Kommentare:

Kommentare