Vodafone schafft Roaming-Gebühren ab, Fanmiles übernimmt Event-App, WDR startet App mit dem Elefanten.

von Fritz Ramisch am 11.April 2016 in Kurzmeldungen

– M-BUSINESS –

Vodafone schafft Roaming-Gebühren in Europa ab: Ab Mitte April müssen Kunden nicht mehr draufzahlen, wenn sie im EU-Ausland simsen oder telefonieren. Vodafone setzt damit einen entsprechenden EU-Beschluss über ein Jahr im voraus um. Ab 14. April sollen Kunden zudem in jedem Tarif die maximale LTE-Geschwindigkeit nutzen können.
rp-online.de, handelsblatt.com

Fanmiles, eine Fan-Bonus-App, an der auch Fußballprofi Philip Lahm beteiligt ist, übernimmt die ebenfalls aus Berlin stammende Event-App Vamos für einen ungenannten Preis. Bei der Übernahme hat es Fanmiles vor allem auf das Team der App abgesehen, die Nutzern standortbasierte Event-Tipps gibt. Der Mitgründer und bisherige CTO Jens Dressler wird CTO bei Fanmiles.
gruenderszene.de

WDR macht das Smartphone zum Tiergehege und startet eine App zur „Sendung mit dem Elefanten“. Die App ist speziell auf die Bedürfnisse und Fähigkeiten von drei- bis sechsjährigen Kindern ausgelegt und steht ab sofort kostenlos für iOS und Android zum Download bereit. Ziel der App ist es, Kids mit interaktiven Spielen und Spots spielerisch an Smartphones heranzuführen.
presseportal.de

Kaufland startet mehr als fünf Jahre nach dem Start der App des Schwesterunternehmens Lidl nun auch eine eigene App. Über die Inhouse entwickelte Anwendung können Nutzer bisher aber nur Filialen suchen, Angebote abrufen und Einkaufslisten erstellen und teilen. Einen Mobile Shop gibt es anders als bei Lidl noch nicht.
locationinsider.de

Glu Mobile, Entwickler verschiedener Promi-Apps, steckt offenbar in der Krise: Die Umsätze schmilzen und Mitarbeiter werden entlassen, berichtet Venturebeat. Grund: Nicht jede Promi-App zündet so gut wie die der Kardashians. Die App-Schmiede will den Kurs aber beibehalten und u.a. Apps für Britney Spears und Taylor Swift rausbringen.
venturebeat.com

– Anzeige –
Melinda Albert - Mobile Usability SeminarDu bist Produktmanager, Konzepter, Entwickler oder Designer von mobilen Apps und willst die Usability Deiner Android- oder iOS-App verbessern? Dann besuche das mobilbranche.de-Seminar „Mobile Usability für Android und iOS“ am 23. und 24. Mai 2016 in Berlin. Usability-Expertin Melinda Albert zeigt die häufigsten Fehler bei der Konzeption einer App und gibt konkrete Verbesserungsvorschläge.
Melde Dich jetzt zum Frühbucherpreis an!

– M-NUMBER –

4,5 Prozent der deutschen Autofahrer tippen während der Fahrt auf ihrem Handy herum, ergibt eine Studie der TU Braunschweig. Laut offiziellen Statistiken sind aber nur 0,1 Prozent der Unfälle auf die Handynutzung zurückzuführen. Bei den Fußgängern sollen laut einer Dekra-Studie 17 Prozent im Straßen- bzw. Fußgängerverkehr tickern.
presseportal.de (TU Braunschweig), dvr.de (Fußgänger)

– M-QUOTE –

„Für eine App noch ein Publikum zu finden, das 4,99 Euro zahlt – da muss man schon Glück haben.“

Frank Thelen spricht aus eigener Erfahrung, denn mit Outbank und Scanbot ist er an zwei Firmen beteiligt, die kostenpflichtige App-Dienste anbieten.
gruenderszene.de

– M-TRENDS –

Apple Watch zündet nicht, weil das Interesse an Computeruhren generell gering ist, analysiert Joachim Hofer im „Handelsblatt“. Das dürfte sich so schnell auch nicht ändern: Computeruhren werden mittelfristig eher zu einem Nischenprodukt für Sportler, Selbstvermesser und Wanderer. Grund: Viele Nutzer wissen nichts mit smarten Uhren anzufangen, technische Riesensprünge seien nicht zu erwarten.
handelsblatt.com

Chatbots sind zwar das nächste große Ding, werden aber Webseiten und Apps nicht verdrängen, meinen Experten im „Economist“. Die mobile Welt befände sich zwar im Wandel, doch die Kommunikationsformen blieben ein bunter Mix, so der Tenor.
economist.com

Snapchat ist sehr viel mehr als Fotos mit Penis-Gekrakel oder eine billige Sexting-Plattform., findet Marie Meimberg und erklärt in Ihrer Kolumne bei uebermedien.de, warum die App so beliebt ist aber keinesfalls die ungeschminkte, authentische Wahrheit auf den Smartphone-Bildschirm streamt.
uebermedien.de

– M-QUOTE –

„Es ist schwierig genug, Angebot für die Nachfrage zu bekommen.“

Uber-Deutschlandchef Christian Freese sieht vor allem in den restriktiven Vorschriften in Deutschland die größte Herausforderung für Uber in Deutschland. Mittelfristig will Uber mit UberPool einen neuen Dienst starten, bei dem sich mehrere Fahrgäste die Kosten teilen.
internetworld.de

– M-FUN –

Lippenbekennntnisse: Forscher wollen Computern das Lippenlesen beibringen und damit bald Spracherkennung ohne Sound möglich machen. Die lautlose Passworteingabe könnte aber zur Geduldsprobe für Mensch und Maschine werden: Denn viele Laute ähneln sich beim Lippenlesen – eine Parallele zu einigen Dialekten.
heise.de

mobilbranche.de ist der tägliche Newsletter, der mobile Entscheider zu wichtigen Themen, Entwicklungen und Trends kurz und kompetent informiert. Unser Newsletter kann mit einer formlosen Mail an abo@mobilbranche.de bestellt und abbestellt werden. Sie können mobilbranche.de auch auf Twitter und Facebook folgen oder unsere Website besuchen. Infos zu Werbemöglichkeiten finden Sie in den Mediadaten. Gerne können Sie auch einen unserer Mobilisten-Talks oder eines unserer Seminare zu Mobile & Apps in Berlin besuchen.


Artikel teilen

Sichern Sie sich jetzt Ihren Wissensvorsprung in Mobile Marketing und Mobile Business und abonnieren Sie die Meldungen von mobilbranche.de ganz bequem per E-Mail. Unser Newsletter erscheint täglich um 13 Uhr und ist kostenlos.

Hiermit akzeptiere ich die Datenschutzbestimmungen.

Facebook Kommentare:

Kommentare