Google kompensiert fallende Werbepreise mit steigenden Klicks.

von Fritz Ramisch am 22.April 2016 in App Business, Mobile Advertising, News

Google Suche TimelineAlphabet, Mutterkonzern von Google, steigert seinen Umsatz im abgelaufenen Quartal um 17,4 Prozent auf 20,26 Mrd Dollar, wobei davon allein 20,09 Mrd Dollar auf Google selbst entfallen. Der Nettogewinn wächst ebenfalls um knapp 20 Prozent auf 4,2 Mrd Dollar. Hohe Investitionen in den Glasfasernetzausbau (Google Fiber) und weiter sinkende Anzeigenpreise für Werbung drücken die Stimmung bei den Analysten. Google selbst erwirtschaftet rund 18 Mrd des Umsatzes von 20,09 Mrd Dollar mit Werbung – ein Plus von 16 Prozent gegenüber dem Vorjahr. Sinkende Werbepreise (minus 8 bis 12 Prozent) kompensiert Google mit einem rasanten Anstieg von Werbeklicks. Eigenen Angaben zufolge soll die Zahl der Klicks um 29 Prozent gegenüber dem Vorjahresquartal gestiegen sein, bei Google-eigenen Angeboten liegt der Zuwachs sogar bei 38 Prozent. YouTube soll die fetteste Cash Cow sein. Die steigende Mobilnutzung von Google-Diensten führt dazu, dass der Suchkonzern das Nutzerverhalten auf Smartphones immer besser nachvollziehen kann und damit entgegen dem allgemeinen Trend höherpreisige Werbung verkaufen kann. Der Grund: Nutzer bleiben im Gegensatz zum Desktop-PC auf dem Smartphone oft eingeloggt, wodurch Google nützliche Infos erhält. Google hat seit dem App-Boom daran zu knabbern, dass es das Nutzerverhalten im Gegensatz zu Webseiten nicht messen kann, da Apps geschlossene Systeme sind. Mit dem sogenannten App-Indexing (App-Macher können ihre Apps mit wenig Code für die mobile Suche optimieren) hat Google mittlerweile wohl auch eine Lösung gefunden. Googles Browser-App Chrome kommt mittlerweile auf über 1 Mrd Nutzer pro Monat, wie Google in einem Blogbeitrag mitteilt. Kein Wunder, dass die mobile Suche laut Firmenchef Sundar Pichai mittlerweile zum wichtigsten Umsatztreiber zählt.
handelsblatt.com, heise.de

– Anzeige –
TV Spielfilm PlusTV SPIELFILM plus ist Deutschlands crossmedial erfolgreichste Medienmarke im Segment der 14-täglichen Programmzeitschriften. Mit knapp 13 Mio. Kontakten im Monat, schafft TV SPIELFILM plus als innovative Multichannel-Brand eine reichweitenstarke Kommunikationsplattform über alle Devices.
Jetzt buchen!


Artikel teilen

Sichern Sie sich jetzt Ihren Wissensvorsprung in Mobile Marketing und Mobile Business und abonnieren Sie die Meldungen von mobilbranche.de ganz bequem per E-Mail. Unser Newsletter erscheint täglich um 13 Uhr und ist kostenlos.

Hiermit akzeptiere ich die Datenschutzbestimmungen.

Facebook Kommentare:

Kommentare