Tinder verkuppelt Präsidentschaftskandidaten.

von Fritz Ramisch am 24.März 2016 in App Business, Mobile Marketing, News

tinder swipe for voteWisch und Weg: Tinder versucht sich als Wahl-O-Mat. Die Dating-App vermittelt in den USA nicht nur schnelle Nummern, sondern gibt unentschlossenen Wählern seit Neuestem Hilfe bei der Wahlentscheidung. Tinder hat dazu ein neues Feature namens „Swipe the Vote“ gestartet, bei der Nutzer sich durch Videokarten mit heißdiskutierten politischen Fragestellungen swipen können, um ihren Präsidentschaftskandidaten zu ermitteln. Je nach Antwort kommt ein Match mit den Präsidentschaftskandidaten Hillary Clinton, Bernie Sanders oder Krawallpolitiker Donald Trump zu stande. Per eingebautem Call-to-Action-Button können Nutzer sich direkt als Wähler registrieren oder ihr Ergebnis über soziale Medien teilen. Noch nie war es so einfach, Donald Trump einfach von der Bühne zu wischen. Tinder ist nicht die einzige Flirt-App, die politische Themen in den Fokus rückt. Auch die in Deutschland eher unbekannte App Bumble hat kürzlich ein ähnliches Feature gelauncht. Tinder spielt auch in Sachen Markenwerbung eine immer größere Rolle: So haben beispielsweise Audi und die isländische Fluggesellschaft Wow Air über die Dating-App ihre Marken mit Menschen verkuppelt.
mashable.com

– Anzeige –
Melinda Albert - Mobile Usability SeminarDu bist Produktmanager, Konzepter, Entwickler oder Designer von mobilen Apps und willst die Usability Deiner Android- oder iOS-App verbessern? Dann besuche das mobilbranche.de-Seminar „Mobile Usability für Android und iOS“ am 23. und 24. Mai 2016 in Berlin. Usability-Expertin Melinda Albert zeigt die häufigsten Fehler bei der Konzeption einer App und gibt konkrete Verbesserungsvorschläge.
Melde Dich jetzt zum Frühbucherpreis an!


Artikel teilen

Sichern Sie sich jetzt Ihren Wissensvorsprung in Mobile Marketing und Mobile Business und abonnieren Sie die Meldungen von mobilbranche.de ganz bequem per E-Mail. Unser Newsletter erscheint täglich um 13 Uhr und ist kostenlos.

Hiermit akzeptiere ich die Datenschutzbestimmungen.

Facebook Kommentare:

Kommentare