Infografik: Das sind die Top Apps in Deutschland im Februar.

Spiele-Apps waren auch im Februar wieder die größten Umsatztreiber der App-Wirtschaft, während die Download-Charts von Kommunikations-, Foto und Produktivitäts-Apps dominiert wurden, geht aus Hochrechnungen der App-Analyse-Plattform Priori Data hervor. Die beliebteste App in Apples App Store war mit geschätzten 665.000 Downloads die Selfie-App MSQRD, die Facebook sich kürzlich einverleibt hat. In der  iOS-Statistik liegt damit erstmals seit Langem nicht WhatsApp ganz vorn. Das liegt aber auch daran, dass WhatsApp jeweils mit einer iPhone- und iPad-Version gesondert aufgeführt wird. Insgesamt haben iPhone- und Android-Nutzer im vergangenen Monat schätzungsweise 219 Mio mal in den deutschen App-Stores von Apple und Google eine App heruntergeladen und dabei insgesamt rund 59,4 Mio Euro ausgegeben. Apps deutschsprachiger Publisher sucht man in den Top 10 der beliebtesten Apps vergeblich. Bei den umsatzstärksten Apps hält Lovoo als einzige deutsche App die Stellung. Größter Kassenschlager bleibt die Spiele-App Clash of Clans, wobei die Marvel-App Contest of Champions die Google-Play-Charts in Sachen Umsatz anführt. Bei der Umsatzverteilung bleibt Apple spitze: Der Statistik zufolge liegt Googles Play Store zwar bei der Anzahl der App-Downloads (155,6 Mio) deutlich vorn, Apple-Nutzer sind mit Ausgaben in Höhe von knapp 40 Mio Euro aber weiterhin ausgabefreudiger.

top-apps-februar-2016 (2)

Beitragsbild: shutterstock.com

Diesen Artikel teilen

Unternehmen im Beitrag

Kommentare sind geschlossen.

Mobilbranche.de Newsletter

Hiermit akzeptiere ich die Datenschutzbestimmungen.
Technologiepartner