Deutsche Telekom drosselt Spotify-Nutzer, FBI knackt iPhone, Line öffnet sich für Unternehmen.

von Fritz Ramisch am 29.März 2016 in Kurzmeldungen

– M-BUSINESS –

Deutsche Telekom nimmt offenbar langsam Abschied von der Vermarktungspartnerschaft mit Spotify: Nutzern, die die gemeinsame Musik-Flatrate von Telekom und Spotify gebucht haben, soll künftig die Übertragungsgeschwindigkeit von Spotify gedrosselt werden, wenn das Datenvolumen aufgebraucht ist. Der Konzern schiebt als Grund für die Änderung die umstrittene EU-Verordnung zur Netzneutralität vor.
heise.de

iPhone geknackt: Die US-Regierung will nun auch ohne offizielle Mithilfe von Apple das iPhone eines toten Terroristen geknackt haben. Apple hatte sich gegenüber dem FBI geweigert, das iPhone zu entschlüsseln. Der Streit hatte eine grundsätzliche Debatte über die Rechte an Smartphone-Daten entfacht.
spiegel.de

Line öffnet seine Messenger-App für Unternehmen: Die japanische Chat-App gibt Drittanbietern Zugang zu diversen Schnittstellen, mit denen sich der vor allem in Asien beliebte Messenger z.B. um Kundendienst-Funktionen erweitern lässt. Facebook hat mit seinem Messenger Ähnliches vor.
techcrunch.com, linecorp.com

Sony will mit Spiele-Apps an alte Erfolge anknüpfen: Der japanische Konzern hat mit ForwardWorks ein Unternehmen gegründet, das sich auf die Entwicklung von Smartphone-Spielen konzentriert. Das Unternehmen mit Sitz in Tokio soll am 1. April starten. Chef ist Atsushi Morita, Enkel von Sony-Gründer Akio Morita.
handelsblatt.com

Google prüft die Barrierefreiheit von Apps: Der Suchriese stellt App-Machern mit dem „Accessibility Scanner“ ein Tool zur Seite, das Probleme und Verbesserungen innerhalb der eigenen App zeigt.
androidpolice.com

– Anzeige –
Webinar Data ManagementBig Data ist Geschichte, Smart Data heißt das Zauberwort! Mit intelligenten Verknüpfungen von CRM, Webshop, E-Mail-Tool & Co können Sie Ihre Kundendaten gezielt einsetzen und die Möglichkeiten der Marketing Automation voll ausschöpfen. In unserem Webinar am 26. April lernen Sie die Basics für ein intelligentes Data Management.
Jetzt anmelden!

– M-NUMBER –

Bis zu 15 Tage Haft blühen Smartphone-Nutzern in New Jersey, die beim Überqueren der Straßen lieber aufs Display statt auf die Straße achten. Ein entsprechender Vorschlag steht derzeit auch auf Hawaii zur Diskussion.
golem.de

– M-QUOTE –

„Wir sind nicht der Einstein des Internets.“

Oliver Samwer erzählt im „FAZ“-Interview, wie er einen digitalen Weltmarktführer aufbauen will – ohne dabei das Rad neu zu erfinden.
faz.net

– M-TRENDS –

iPhone-Nutzer haben in den USA im vergangenen Jahr im Schnitt 35 Dollar für Apps ausgegeben, geht aus einer Studie von Sensor Tower hervor. 71 Prozent der Umsätze gingen auf das Konto von Spiele-Apps.
venturebeat.com

iOS 9.3 macht Probleme: Die neue Version des iPhone-Betriebssystems führt bei einigen Nutzern u.a. dazu, dass Links innerhalb von Apps und dem Safari-Browser nicht angeklickt werden können. Wer das Update noch nicht installiert hat, sollte besser warten. Ein Bugfix soll in Kürze folgen.
golem.deheise.de

Gesundheits-Apps sollten von Medizinern zugelassen oder zumindest mit einem Qualitätssiegel versehen werden, finden deutsche Ärzte. Die meisten Medizinier sehen in Smartphone-basierten Gesundheitsdaten noch keine große Hilfe, so eine Umfrage des Ärztenachrichtendienstes.
presseportal.de

Virtual-Reality-Brillen könnten die nächste große Computing-Plattform werden, analysiert Netzökonom Holger Schmidt und kommt zu dem Schluss: „Besseres Kopfkino gab es nie. Auch wenn lange noch nicht alles perfekt ist“.
netzoekonom.de

– M-QUOTE –

„Adblocker sind überhaupt kein Problem. Sie machen nur deutlich, wie der Hase in der digitalen Welt läuft.“

Thomas Strerath, Vorstand von Jung von Matt, sieht Adblocker nicht als Dilemma, sondern als Chance für bessere Werbung.
onlinemarketing.de

– M-VIDEO –

Holoportation: Microsoft zeigt in einem Video die Zukunft des 3D-Videochats. Mit Augmented-Reality-Headsets bebrillte Menschen können sich künftig in Echtzeit an andere Orte beamen und sich in einem Raum mit anderen Menschen unterhalten.
youtube.com (4-min-Video)

– M-FUN –

Die Bilder der Anderen: Selfie-Junkies brauchen künftig nicht mehr selbst abdrücken, sondern können Freunden die Arbeit überlassen. Mit der App Shootlr können Freunde, die sich länger nicht gesehen haben, auf das Smartphone des Anderen zugreifen und ein Selfie schießen.
techcrunch.com

mobilbranche.de ist der tägliche Newsletter, der mobile Entscheider zu wichtigen Themen, Entwicklungen und Trends kurz und kompetent informiert. Unser Newsletter kann mit einer formlosen Mail an abo@mobilbranche.de bestellt und abbestellt werden. Sie können mobilbranche.de auch auf Twitter und Facebook folgen oder unsere Website besuchen. Infos zu Werbemöglichkeiten finden Sie in den Mediadaten. Gerne können Sie auch einen unserer Mobilisten-Talks oder eines unserer Seminare zu Mobile & Apps in Berlin besuchen.


Artikel teilen

Sichern Sie sich jetzt Ihren Wissensvorsprung in Mobile Marketing und Mobile Business und abonnieren Sie die Meldungen von mobilbranche.de ganz bequem per E-Mail. Unser Newsletter erscheint täglich um 13 Uhr und ist kostenlos.

Hiermit akzeptiere ich die Datenschutzbestimmungen.

Facebook Kommentare:

Kommentare