Vodafone Deutschland mit durchwachsenen Zahlen, YOC wieder auf Wachstumskurs, IBM kauft exc.io.

von Fritz Ramisch am 04.Februar 2016 in Kurzmeldungen

– M-BUSINESS –

Vodafone Deutschland hat im 3. Quartal des Geschäftsjahres 2015/2016 mit 2,7 Mrd Euro den Umsatz des Vorjahreszeitraumes knapp verpasst. Gegenüber dem 2. Quartal stiegen die Erlöse aber leicht. Auch die Zahl der Mobilfunkkunden ist nach einem Einbruch im vergangenen Jahr wieder leicht gestiegen. Der Konzernumsatz wächst um 1,4 Prozent auf rund 12 Mrd Euro.
handelsblatt.com, reuters.com

YOC ist wieder auf Wachstumskurs: Der Mobile-Advertising-Pionier aus Berlin meldet für das 4. Quartal eine Umsatzsteigerung um 17 Prozent gegenüber dem Vorjahr. Das Unternehmen hat im Geschäftsjahr 2015 erstmals seit drei Jahren wieder Wachstum erzielt. Für 2016 kündigt YOC neue „innovative hochpreisige Mobile Advertising-Produkte“ an.
finanztreff.de

IBM setzt seine Shoppingtour in Deutschland fort und übernimmt nach Aperto nun auch die Düsseldorfer Digitalagentur exc.io. Das Unternehmen mit rund 200 Mitarbeitern ist auf digitale Kaufprozesse spezialisiert. ecx.io schlüpft durch die Übernahme unter das Dach von IBM Interactive Experience.
horizont.net via turi2.de

adjust startet erste Konferenz zum Thema Mobile Fraud. Das Berliner Startup mit Fokus auf App-Analytics lädt am 2. Juni in Berlin zur „Mobile Spree Conference“, bei der u.a. Vertreter von Spotify, Zalando, Delivery Hero und Get Your Guide darüber sprechen, wie die Branche Betrug durch gefälschte Daten bei App-Promotion und User-Akquisition bekämpfen kann.
gruender.wiwo.de

Ohlala, eine Art Uber für Escorts von „Erotech“-Päpstin Pia Poppenreiter, sammelt 1,7 Mio Dollar ein. Die Kohle ebnet den Weg in die USA sowie nach Stuttgart, Köln und Düsseldorf. Bisher ist die App, über die Nutzer eine Begleitung für gewisse Stunden buchen können, nur in Berlin, Frankfurt, Hamburg und München verfügbar.
techcrunch.com

Cisco kauft sich für 1,4 Mrd Dollar ins Internet der Dinge (IoT) ein und übernimmt Jasper Technologies. Das 2004 gegründete US-Unternehmen hat eine cloudbasierte-Plattform entwickelt, über die Unternehmen ihre IoT-Anwendungen steuern können. Die Software soll eigenen Angaben zufolge bei Millionen von vernetzten Geräten weltweit im Einsatz sein.
fortune.com, techcrunch.com, blogs.cisco.com

Instagram stockt die Länge von Videowerbung auf eine Minute auf. Nutzer müssen sich aber weiter kurz halten und dürfen maximal 15 Sekünder posten.
venturebeat.com

– M-NUMBER –

Das weltweite mobile Datenvolumen soll sich innerhalb der kommenden fünf Jahre von 3,7 Exabyte pro Monat auf 30,6 Exabyte pro Monat fast verzehnfachen, schätzt Cisco. Die Zahl der mobilen Nutzer soll allerdings nur von derzeit 4,8 auf 5,5 Mrd wachsen. Videos machen jetzt schon 55 Prozent des mobilen Internetverkehrs aus.
cisco.com

– M-QUOTE –

„Wer sich darauf einlässt, setzt sich dem Risiko aus, im digitalen Blindflug unterwegs zu sein.“

DVAG-Vorstand Helge Lach teilt gegen Versicherungs-Apps wie Finance Fox, Clark, Knip, GetSafe und Co aus, vergisst dabei aber offenbar, dass Insurtech-Startups auch das Ergebnis eigener Innovationslosigkeit sind.
dvag-unternehmensblog.de via gruenderszene.de

– M-TRENDS –

Smartwatches verkaufen sich immer besser. Der Marktforscher Gartner rechnet für dieses Jahr mit weltweit 50 Mio, für kommendes Jahr mit über 66 Mio verkauften Uhren. Umsatztreiber ist Apple, das die Computeruhren zu einem Lifestyle-Produkt gemacht hat. Das Marktvolumen steigt nach Schätzung der Marktforscher bis 2016 auf 11,5 Mrd Dollar. Auch andere Wearables wachsen.
gartner.com

Mobile Werbeausgaben wachsen dieses Jahr in Deutschland um 62 Prozent auf 450 Mio Euro, schätzt das Netzwerk Reklame in einer aktuellen Hochrechnung der digitalen Werbespendings 2016.  Klassische Onlinewerbung und Suchmaschinenwerbung machen immer noch den Bärenanteil der von 8 auf 8,9 Mrd Euro steigenden Werbeausgaben aus.
netzwerkreklame.de

Adblocker sind vor allem ein Desktop-Problem, finden 59 Prozent der Publisher, die von Sourcepoint über die Auswirkungen von Werbeblockern auf ihr Geschäftsmodell befragt wurden. Höherwertige Werbung und die technischen Blockade von Werbeblockern ist ebenso eine Option, wie Paywalls oder die temporäre Deaktivierung der Adblocker.
per Mail, prnewswire.com

München will sich zur Smart City herausputzen und plant gemeinsam mit BMW-Erbin Susanne Klatten ein 10.000 qm großes Innovations- und Gründerzentrum mit rund 40 Startups, die vor allem Technologien für die Vernetzung der Stadt entwickeln sollen. Das Land Bayern stellt 2,5 Mio Euro bereit. Die Fertigstellung ist bis 2019 geplant.
muenchen.de , sueddeutsche.de

E-Books mit Buchpreisbindung: Das Bundeskabinett hat ein Gesetz verabschiedet, dass die Buchpreisbindung nicht nur für gedruckte, sondern auch für E-Books vorsieht. Ziel ist der Erhalt der Vielfalt des Buchangebots und der Buchhandlungen.
bmwi.de, heise.de

Instant Messenger sind die neuen Kommunikationskönige, findet Manfred Klaus von plan.net und beschreibt in einem Gastbeitrag etliche gelungene Beispiele.
internetworld.de

– M-FUN –

Funkloch süß sauer: Ikea macht den Esstisch zur handyfreien Zone und stellt einen Tisch mit hochfahrbarer Wärmeplatte vor, unter der sich ein Loch befindet. Dort kommen allerdings keine Knochenreste rein, sondern das Smartphone. 
winfuture.de

mobilbranche.de ist der tägliche Newsletter, der mobile Entscheider zu wichtigen Themen, Entwicklungen und Trends kurz und kompetent informiert. Unser Newsletter kann mit einer formlosen Mail an abo@mobilbranche.de bestellt und abbestellt werden. Sie können mobilbranche.de auch auf Twitter und Facebook folgen oder unsere Website besuchen. Infos zu Werbemöglichkeiten finden Sie in den Mediadaten. Gerne können Sie auch einen unserer Mobilisten-Talks oder eines unserer Seminare zu Mobile & Apps in Berlin besuchen.


Artikel teilen

Sichern Sie sich jetzt Ihren Wissensvorsprung in Mobile Marketing und Mobile Business und abonnieren Sie die Meldungen von mobilbranche.de ganz bequem per E-Mail. Unser Newsletter erscheint täglich um 13 Uhr und ist kostenlos.

Hiermit akzeptiere ich die Datenschutzbestimmungen.

Facebook Kommentare:

Kommentare