Rekordzahlen: Apple am Zenit.

Apple-Store-MünchenLuxusproblem: Apple eilt von Rekordquartal zu Rekordquartal. Doch statt jubelnder Anleger treibt die Geschäftsentwicklung den Aktionären und Analysten Sorgenfalten aufs Gesicht. Der iPhone-Bauer hat im Weihnachtsquartal zwar erneut alle Rekorde gebrochen und knapp 76 Mrd Dollar Umsatz und 18,4 Mrd Dollar Gewinn erwirtschaftet, doch es scheint fast so als hätte Apple seinen Zenit erreicht: Der iPhone-Absatz (+ 0,4 Prozent) kommt an seine Wachstumsgrenze, die iPad-Verkäufe brechen um ein Viertel ein. Mit knapp 75 Mio verkauften iPhones sind Handys weiterhin Apples größte Cash Cow, doch die Nachfrage nach Smartphones ist rückläufig, Apples Abhängigkeit vom iPhone (68 Prozent Umsatzanteil) groß. Der Konzern aus Cupertino rechnet für das 1. Quartal 2016 deshalb auch erstmals seit Jahren mit einem Umsatzrückgang – von 58 Mrd Dollar im Vorjahr auf “nur” noch 50 bis 53 Mrd Dollar. Mit der Apple Watch und dem neuen Apple TV stehen neue Produkte bereit, die Experten zufolge das Potenzial haben, neue Ökosysteme zu schaffen. Bis es soweit ist, könnte allerdings eine längere Durststrecke bevorstehen. Offizielle Zahlen z.B. zum Verkauf der Apple Watch hält Apple immer noch unter Verschluss. Immerhin eine Zahl nannte Apple bei der Bekanntgabe des Quartalsergebnisses: Weltweit sind eigenen Angaben zufolge 1 Mrd Apple-Geräte im Einsatz.
handelsblatt.com, spiegel.de

– Anzeige –
Datatrans API für alle ZahlungsmittelEine API einbinden und gleich alle Zahlungsmittel akzeptieren? Mit moderner, benutzerfreundlicher Oberfläche und angepasst an alle Device-Typen? Ihren Kunden die Bezahlung mit nur einem Klick anbieten? Sogar mit Kreditkarten-Scanfunktion aus der nativen App? Alles kein Problem. Testen Sie unsere Zahlungslösungen mit Ihrem persönlichen kostenlosen Demo-Account. www.datatrans.ch/angebot

Diesen Artikel teilen

Unternehmen im Beitrag

Kommentare sind geschlossen.

Mobilbranche.de Newsletter

Hiermit akzeptiere ich die Datenschutzbestimmungen.