Millionen für Versicherungs-App FinanceFox, G+J e|MS setzt auf Mobile Programmatic Advertising, Bild.de nutzt neue Messenger-Funktion von Facebook.

von Florian Treiß am 13.Januar 2016 in Kurzmeldungen

– M-BUSINESS –

FinanceApp, Zürcher Startup und Anbieter der Versicherungs-App FinanceFox, bekommt eine Kapitalspritze von 5,5 Mio Dollar. Als Hauptinvestor beteiligt sich der Software-Riese Salesforce. Über die iOS– und Android-App können Kunden ohne viel Aufwand ihre Versicherungspolicen digitalisieren und über die App verwalten. Das Unternehmen beschäftigt mittlerweile über 70 Mitarbeiter.
gruenderszene.de

G+J e|MS setzt auf Mobile Programmatic Advertising. Der Vermarkter von Gruner + Jahr nutzt zum automatisiertem Verkauf von mobilem Werbeinventar (u.a. stern.de, gala.de, Spiegel Mobil) ab sofort die Supply-Side-Plattform von PubMatic, einem AdTech-Anbieter aus den USA.
adzine.de

Bild.de testet eine Messenger-Funktion von Facebook, mit der sich Push-Nachrichten an Leser verschicken lassen, und verkündet darüber Fußball-Transfers. Die dafür notwendige Schnittstelle (API) ist offiziell noch geheim. 
allfacebook.de

Uber wird zur Werbeplattform: Der umstrittene Fahrdienst ermöglicht es Drittanbietern, die Nutzer während der Fahrt via App mit Inhalten und Werbung zu versorgen. Eine neue API macht’s möglich.
theverge.com

Google macht sich fit für die virtuelle Realität und gründet eine eigene Spezial-Abteilung, bei der Entwicklungen wie die 3D-Pappbrille Cardboard enstehen sollen. Chef der neuen Unit ist Clay Bavor, der bei Google Viceo President Product Management ist.
recode.net

Apple veröffentlicht iOS 9.3 als Beta-Version für Entwickler. Einige Neuerungen: Notizen können jetzt per Passwort oder Fingerabdruck geschützt werden, Funktionen wie Wlan, Bluetooth oder Wetter können via Quick-Action mit einem festen Druck direkt vom Homescreen ausgeführt werden und auch die Verbindung zur Apple Watch und zu Autos wurde optimiert.
apple.com, heise.de

– M-NUMBER –

Das chinesische Unternehmen Kunlun Tech übernimmt für 155 Mio Dollar die Mehrheit an Grindr, dem Tinder für Schwule. Das Investment ist in sofern kurios, als das China nicht gerade für sexuelle Liberalität bekannt ist.
handelsblatt.com, nytimes.com

– M-QUOTE –

„Es ist ein offenes Geheiminis.“

Tesla-Chef Elon Musk ist felsenfest davon überzeugt, dass Apple ein Elektro-Auto entwickelt. Eine Bedrohung sieht er in der möglichen Konkurrenz aber nicht.
bbc.com

– M-TRENDS –

Snapchat hat das große Problem, dass es fast unmöglich ist, über die empfohlenen Themenkanäle hinaus relevante Inhalte zu finden, findet Jessi Hempel von Wired. Das macht es für viele neue Nutzer schwer, die App zu verstehen und dauerhaft zu nutzen. Werbetreibende müssen zur Bewerbung ihrer Kanäle damit auf traditionelles Marketing zurückgreifen.
wired.com

Mobile Videowerbung ist der Wachstumtreiber für Mobilwerbung. Forbes-Autorin Peggy Anne Salz beschreibt, warum Marken und App-Macher auf Videoclips auf dem Smartphone setzen und welchen Stellenwert programmatische Videowerbung hat.
forbes.com

Zahlen per Mobilfunknummer: Das Emirat Dubai will das Geldausgeben für die eigene Bevölkerung noch einfacher machen und bereitet den Start eines cloudbasierten Bezahldienstes vor, der auf der Handynummer basiert. Kunden benötigen zum Bezahlen im stationären und Online-Handel nicht einmal ein Smartphone.
finextra.com

Mobile Payment steht laut Marktforscher Gartner zumindest in westlichen Industrienationen vor dem Durchbruch. Einer internationalen Umfrage zufolge wollen bis 2018 rund die Hälfte der befragten Smartphone-Nutzer mit dem Handy oder Wearable zahlen.
mobilemarketingwatch.com

– M-QUOTE –

„Das Smartphone kontrolliert künftig alles. Formate müssen deswegen nicht anders sein – halb Indien guckt seine Bollywood-Filme in voller Länge auf kleinen Smartphone-Bildschirmen.“

YouTube-Manager Robert Kyncl rechnet damit, dass Smartphones bis 2020 das Fernsehen ablösen. Auf die Video-Formate selbst hat das zunächst aber wenig Auswirkung. Einzig Virtual Reality wird komplett neue Formate hervorbringen, wie Kyncl gegenüber der „Welt“ sagt.
welt.de

– M-FUN –

Appstimmung: Der NDR will nach dem verkorksten Alleingang bei der Nominierung von Xavier Naidoo als Kandidat für den Eurovision Song Contest nun alles richtig machen. Zehn Bands können sich im Vorausscheid erstmals auch via App wählen lassen. Mit Problemen bei der Abstimmung ist wohl eher nicht zu rechnen: Die ARD hat beim Quizduell ja bereits jeden Worst Case in der Praxis getestet.
ndr.de, eurovision.tv

mobilbranche.de ist der tägliche Newsletter, der mobile Entscheider zu wichtigen Themen, Entwicklungen und Trends kurz und kompetent informiert. Unser Newsletter kann mit einer formlosen Mail an abo@mobilbranche.de bestellt und abbestellt werden. Sie können mobilbranche.de auch auf Twitter und Facebook folgen oder unsere Website besuchen. Infos zu Werbemöglichkeiten finden Sie in den Mediadaten. Gerne können Sie auch einen unserer Mobilisten-Talks oder eines unserer Seminare zu Mobile & Apps in Berlin besuchen.


Artikel teilen

Sichern Sie sich jetzt Ihren Wissensvorsprung in Mobile Marketing und Mobile Business und abonnieren Sie die Meldungen von mobilbranche.de ganz bequem per E-Mail. Unser Newsletter erscheint täglich um 13 Uhr und ist kostenlos.

Hiermit akzeptiere ich die Datenschutzbestimmungen.

Facebook Kommentare:

Kommentare