Moovel führt Bezahloption für Fahrscheine ein, myTaxi erschließt neue Erlösquellen, GoButler streicht Berliner Büro zusammen.

von Fritz Ramisch am 04.Dezember 2015 in Kurzmeldungen

– M-BUSINESS –

Moovel, Daimlers Mobilitäts-App, lässt Fahrscheine für den Nahverkehr jetzt auch direkt per App bezahlen. Bisher wurden Nutzer zum Bezahlen des Tickets in die App des jeweiligen Anbieters geleitet. Die erste Stadt, wo neben Carsharing, Bahn auch der öffentliche Nahverkehr gebucht werden kann, ist Stuttgart. Weitere deutsche und internationale Städte sollen demnächst folgen. Ein neuartiges Ticketsystem namens IPSI von VDV eTicket aus Köln soll die Ticket-Apps großer Verkehrsbetriebe miteinander verbinden, damit Fahrgäste die Ticket-Anwendungen ihres Tarifverbunds auch Regionen-übergreifend nutzen können.
gruenderszene.de

myTaxi will sich mit Taxi-Standgebühren eine neue Einnahmequelle erschließen. Der Taxi-Vermittler hat sich die Rechte zur Verwaltung von Taxi-Standplätzen am Kölner Hauptbahnhof, dem Bahnhof Köln-Deutz/Messe und dem Bahnhof Köln-Mülheim gesichert. Taxi-Fahrer, die dort stehen wollen, müssen bis zu 120 Euro im Jahr an myTaxi zahlen. Wer sich als fahrende Litfaßsäule mit myTaxi-Werbung verdingt, spart sich die Jahresgebühr.
taxi-heute.de

GoButler macht endgültig rüber und streicht den Berliner Standort zusammen. Insgesamt 20 Mitarbeiter seien gefeuert worden, berichtet Gründerszene. Künftig soll der Unternehmensmittelpunkt des SMS-Dienstes in New York liegen, das Berliner Büro auf Sparflamme weitergeführt werden.
gruenderszene.de

Bundestag hat am Donnerstag das sogenannte E-Health-Gesetz verabschiedet. Das Gesetz gibt grünes Licht für die Speicherung von Patientendaten im großen Stil. Ärzte und Krankenhäuser sollen im Notfall Infos über Vorerkrankungen, Allergien und Medikamente von der elektronischen Gesundheitskarte abrufen können und mit Anreizen und Strafen zur Erstellung der Datensätze gezwungen motiviert werden. Das Gesetz stößt auch im Bundestag auf Kritik.
heise.de

Google bringt eine neue App namens Cardboard Camera in den Play Store. Die App macht aus dem eigenen Smartphone eine Virtual-Reality-Kamera. Fotos aus der Galerie können damit im Nachhinein umgewandelt und mit der 3D-Pappbrille Cardboard zum dreidimensionalen Schnappschuss aufgepimpt werden. Neue Aufnahmen werden auf Wunsch direkt als VR-Fotos gespeichert.
mobiflip.degoogleblog.blogspot.de

Uber lässt sich mit Hilfe eines Mitfahr-Buttons ab sofort auch in Drittanbieter-Apps einbinden. Händler, Restaurants oder Eventveranstalter können ihren Kunden so die Suche nach einem Taxi vereinfachen. Schließlich gilt: Don’t drink and drive. Ganz nebenbei sammelt der umstrittene Fahrdienst derzeit in einer Finanzierungsrunde 2,1 Mrd Dollar ein und strebt damit eine Bewertung von über 60 Mrd Dollar an.
bloomberg.com

– Anzeige –
mobilbranche-fruehbucher-2016Der frühe Vogel fängt den Wurm – auch bei uns! Sichern Sie sich schon jetzt die besten Anzeigenplätze für 2016 in den mobilbranche.de-Newslettern – und sparen Sie bis zu 33 Prozent bei einer Buchung bis 15. Dezember 2015. Alle Infos dazu in unserer PDF-Datei zur Frühbucheraktion 2016 oder direkt bei Florian Treiß. Mail: treiss@mobilbranche.de, Tel: 0341/42053558

– M-PEOPLE –

Thilo Heller verlässt intelliAd. Heller war Marketing-Chef bei der Performance-Marketing-Firma der Deutschen Post. +++ Anke Herbener ist neue Vorsitzende des Fachkreises Full-Service-Digitalagenturen im Bundesverband Digitale Wirtschaft (BVDW). Im Hauptberuf ist Herbener Chefin der Digitalagentur DigitasLBi.
wuv.de (Heller), onetoone.de (Herbener)

– M-NUMBER –

7,5 Mio Apple Watches wurden laut IDC in den ersten neun Monaten dieses Jahres weltweit verkauft. Damit liegt Apple im Ranking der erfolgreichsten Wearable-Hersteller hinter Fitbit auf Platz 2. Insgesamt wurden im 3. Quartal des laufenden Jahres weltweit nach Schätzung der Marktforscher 21 Mio Wearables abgesetzt.
idc.com 

– M-QUOTE –

„Erst beschweren sich die Deutschen über alles. Und dann machen sie es. Deutschland wird einen großen Einfluss auf die Softwareindustrie haben.“

Laut Google-Chef Eric Schmidt könnte Berlin zum digitalen Epizentrum Europas werden.
gruenderszene.de

– M-TRENDS –

Snapchat versucht sich als News-Plattform und berichtet in der Rubrik Discover Story über das Attentat auf eine Sozialeinrichtung im kalifornischen San Bernardino. Der Video-Dienst hält Nutzer aus dem Großraum Los Angeles mit Fotos, Videos und offiziellen Statements auf dem Laufenden.
mashable.com

Tablets unterm Weihnachtsbaum: Im Weihnachtsquartal soll der rückläufige Tablet-Absatz nochmal anziehen, prognostiziert ABI Research. Der Marktforscher rechnet im 4. Quartal 2015 mit weltweit 40 verkauften Rechenflundern – 29 Prozent der Jahresverkäufe.
abiresearch.com

Under Armour hat sich mit dem taiwanesischen Smartphone-Bauer HTC zusammengetan, um smarte Produkte für Sportler zu entwickeln. Das erstes Produkt, das aus der Partnerschaft hervorgeht, ist eine smarte Waage.
androidheadlines.com

– Stellenanzeige –
mobilbranche-logoDeine Leidenschaft sind Mobile Marketing und Location-based Services? Schnelle Auffassungsgabe und journalistische Sorgfaltspflicht zeichnen Dich aus? Du willst unsere täglichen Newsletter und Fachdienste mit uns gestalten, schreiben und weiter entwickeln? Dann bewirb Dich bei uns als freier Mitarbeiter! mobilbranche.de und Location Insider freuen sich auf Dich!
weitere Infos & Bewerbung >>

– M-KLICKTIPP –

Mobile im Jahr 2015: Andy Carvell beschreibt ausführlich, wohin sich die Mobilbranche entwickelt, welche Kanäle Marketer, Investoren und Entrepreneure im Blick und welche Themen Mobilisten auf dem Schirm haben sollten. Ein lesenswertes Framwork, das einen Gesamtüberblick über die Branche und darüber hinaus gibt.
medium.com

– M-FUN –

Smartphone zum Einseifen: Wer sein Smartphone nur ungern aus der Hand legt, wird das weltweit erste nicht nur wasser-, sondern auch seifenfeste Handy lieben. Das Gerät aus Japan soll selbst den nächsten Abwasch unbeschadet überstehen – eine Eigenschaft, von der sich Apple durchaus was abgucken könnte.
engadget.com

mobilbranche.de ist der tägliche Newsletter, der mobile Entscheider zu wichtigen Themen, Entwicklungen und Trends kurz und kompetent informiert. Unser Newsletter kann mit einer formlosen Mail an abo@mobilbranche.de bestellt und abbestellt werden. Sie können mobilbranche.de auch auf Twitter und Facebook folgen oder unsere Website besuchen. Infos zu Werbemöglichkeiten finden Sie in den MediadatenGerne können Sie auch einen unserer Mobilisten-Talks oder eines unserer Seminare zu Mobile & Apps in Berlin besuchen. 


Artikel teilen

Sichern Sie sich jetzt Ihren Wissensvorsprung in Mobile Marketing und Mobile Business und abonnieren Sie die Meldungen von mobilbranche.de ganz bequem per E-Mail. Unser Newsletter erscheint täglich um 13 Uhr und ist kostenlos.

Hiermit akzeptiere ich die Datenschutzbestimmungen.

Facebook Kommentare:

Kommentare