Mobile Business im Jahr 2015: Die 10 meistgelesenen Artikel.

von Christian Bach am 23.Dezember 2015 in Top 10

Liebe Leser,

mit der heutigen Ausgabe verabschieden wir uns in eine kurze Weihnachtspause. Unser nächster Newsletter erscheint am Montag, 4. Januar 2016. Bis dahin wünschen wir Ihnen ein frohes Weihnachtsfest und einen guten Start ins neue Jahr.

Fritz Ramisch und Florian Treiß
(Redaktion mobilbranche.de)

Google plant smarte Messaging-App und Login ohne Passwort.
Multitasking: Google tüftelt wie üblich an verschiedenen Projekten gleichzeitig. Aktuell arbeitet der Webriese an einer intelligenten Messaging-App und will seine Nutzer zukünftig ohne Passwort einloggen lassen.
weiterlesen bei mobilbranche.de

Mobile Event Guide ist zahlungsunfähig, berichtet Gründerszene. Erst vor sechs Wochen kaufte WestTech Ventures das Berliner Startup. Am Montag musste Mobile Event Guide dann überraschend Insolvenz anmelden.
Das Jungunternehmen hat bisher mobile Lösungen wie Apps für Event-Veranstalter entwickelt und vermarktet.
gruenderszene.de

Mobile Business im Jahr 2015: Die 10 meistgelesenen Artikel.

1. Yapital – die letzten Tage sind gezählt.

Yapital, Hoffnungsträger der Otto Group, siecht dahin. Wir konnten mit Insidern sprechen und es tun sich Abgründe auf: keine Kunden, dramatischer Abbau von Arbeitsplätzen und unzufriedene Händler. Auch wenn das eine oder andere Gerücht um Yapital vielleicht in das Reich der Legenden gehört, ist eines ganz sicher: Yapital hat es nicht geschafft, sich als mobiles Bezahlverfahren oder als alternatives Bezahlverfahren im E-Commerce zu etablieren. Die Otto Group sucht scheinbar nicht ohne Grund nach einem Käufer.
weiterlesen auf mobilbranche.de

2. Apps & Werbung: Wie Entwickler mit ihren Apps Geld verdienen (wollen).

Mit Apps Geld verdienen: Das ist angesichts des steigenden App-Angebots keine leichte Aufgabe. Rund um die kleinen Mini-Programme ist ein Milliardenmarkt mit Millionen Arbeitsplätzen entstanden. Apple hat allein im letzten Jahr 15 Mrd Dollar mit Apps umgesetzt – rund 10 Mrd Dollar davon wurden an App-Entwickler ausgeschüttet, wie wir kürzlich berichtet haben. Doch wer glaubt, dass Entwickler mit Apps reich werden, der irrt.
weiterlesen auf mobilbranche.de

3. Paydirekt – Top oder Flop?

Das “Rat Pack” der FinTech-Branche meldet sich wieder zu Wort. Nachdem unsere Experten beim letzten Mal einen Blick in die Zukunft geworfen haben, kommentieren André M. Bajorat und Co dieses Mal die Chancen von paydirekt – dem geplante Online-Bezahldienst deutscher Banken und Sparkassen. paydirekt soll zur ernstzunehmenden Alternative zu Online-Bezahlsystemen wie Paypal, Sofortüberweisung und Co werden, mit Vorteilen für Kunden und Händler gleichermaßen. Doch wie sehen Experten aus der FinTech-Branche die Erfolgschancen und warum starten die deutschen Banken überhaupt den Versuch, ein weiteres Online-Bezahlsystem zu etablieren? mobilbranche.de hat das „Rat Pack“ gefragt.
weiterlesen auf mobilbranche.de

4. Aldi führt Mobile Payment ein. Eine Geschichte voller Missverständnisse.

Manchmal wundert man sich, wie aus einer Mücke ein Elefant wird oder wie eine harmlose Pressemitteilung, ohne hinterfragt worden zu sein, von vielen Medien übernommen wird. So auch bei der Mitteilung von Aldi Anfang Juni. Dort hieß es am 09.06.15 “Kontaktloses Bezahlen bei ALDI Nord”. Was folgte, war ein Paradebeispiel übertriebener Berichterstattung, denn das, was Aldi zunächst einführen wollte, war alles andere als spektakulär.
weiterlesen mobilbranche.de

5. Deutsche Telekom beerdigt T-Venture.

Neuausrichtung: Die Deutsche Telekom beerdigt ihren Wagniskapitalgeber T-Ventures nun endgültig und organisiert die Startup-Finanzierung neu. Der Mobilfunkkonzern bündelt Investitionen in Technologie-, Medien- und Telekommunikations-Startups künftig unter dem Dach der neuen Geschäftseinheit Telekom Strategic Investments (DTSI), zu der auch der Investment-Fonds Telekom Innovation Pool (TIP) gehört.
weiterlesen auf mobilbranche.de

6. Mobile Payment: Der Drops ist gelutscht.

Wenn es um Mobile Payment und im Speziellen um den Bezahlvorgang mit dem Smartphone im stationären Handel (das sogenannte Proximity Payment) geht, dann vergeht kein Monat, in dem der Branche nicht der unmittelbare Durchbruch prophezeit wird. Bis heute gibt es vermutlich mehr Mobile-Payment-Studien als echte Transaktionen. Die Begeisterung will aller Beweihräucherungen der Lösungsanbieter zum Trotz bisher beim Kunden – dem Wesen, das am Ende des Tages unser aller Gehalt zahlt – nicht so wirklich ankommen. Google und Apple sind nun ebenfalls in den Markt eingestiegen. Kommt es jetzt zum Durchbruch?
weiterlesen auf mobilbranche.de

7. App-Trends 2014: Übersicht der umsatzstärksten Apps und Publisher.

iOS-Nutzer sind noch immer ausgabefreudiger als Android-Nutzer. Einem Report des Analyseunternehmen AppAnnie zufolge wurden zwar im vergangenen Jahr 60 Prozent mehr Apps über Googles Play Store heruntergeladen. Doch iPhone-Nutzer haben im selben Zeitraum 70 Prozent mehr für Apps und andere digitale Inhalte ausgegeben. Wachstumsmotor der App-Industrie bleiben zwar die USA, Südkorea und Japan, doch die sogenannten BRIC-Staaten überflügeln in Sachen App-Downloads und Umsatz bald den westeuropäischen Markt.
weiterlesen auf mobilbranche.de

8. Banken im Dornröschenschlaf und wie Startups den Banken das Geschäft madig machen.

Seit den Anfängen im zweiten Jahrhundert vor Christi ist das Bankwesen zu einer unverzichtbaren Institution geworden. Banken genossen schon immer eine gewisse Macht und damals wie heute haben Banken Einfluss in vielen Bereichen unserer Gesellschaft. Im Endkundengeschäft schwindet dieser Einfluss jedoch und die Bindung zwischen Endkunde und der klassischen Bank wird immer schwächer.
weiterlesen auf mobilbranche.de

9. Einen Tag Geschäftsführer bei paydirekt: Was das Rat Pack tun würde.

Das “Rat Pack” der FinTech-Branche meldet sich wieder zu Wort. Nachdem unsere Experten beim letzten Mal beleuchtet haben, ob kleine Mobile-Payment-Anbieter gegen Apple Pay & Co überhaupt eine Chance haben, schlüpfen André M. Bajorat, Maik Klotz, Rafael Otero, Jochen Siegert und Kilian Thalhammer dieses Mal in die Rolle des Geschäftsführers von paydirekt, dem gemeinsamen Online-Bezahlsystem der deutschen Banken und Sparkassen.
weiterlesen auf mobilbranche.de

10. comdirect Bank und lendstar beenden Kooperation.

Experiment gescheitert: Startups und Banken sind wohl doch nicht kompatibel zueinander. Das lässt zumindest das frühe Ende einer verheißungsvollen Partnerschaft zwischen der comdirect Bank und dem Münchner Startup lendstar vermuten. Die comdirect Bank hatte in Zusammenarbeit mit lendstar eine Finanz-App entwickelt, mit der Bankkunden untereinander Geld versenden, leihen oder Beträge untereinander aufteilen können – für die angestaubte Bankenbranche eine Innovation.

Lesen Sie auch unsere vergangenen Top-10-Listen:


Artikel teilen

Sichern Sie sich jetzt Ihren Wissensvorsprung in Mobile Marketing und Mobile Business und abonnieren Sie die Meldungen von mobilbranche.de ganz bequem per E-Mail. Unser Newsletter erscheint täglich um 13 Uhr und ist kostenlos.

Hiermit akzeptiere ich die Datenschutzbestimmungen.

Facebook Kommentare:

Kommentare