Infografik: Mobile Werbung dominiert Display-Werbung.

Dem Wurstfinger sei Dank: Die mobilen Werbeausgaben steigen. Laut eMarketer sollen bis Ende des Jahres rund 60 Prozent der weltweiten Display-Ausgaben für Mobilwerbung ausgegeben werden. 2017 sollen es sogar schon 76 Prozent sein. Auch die Klickzahlen steigen: Knapp 65 Prozent aller Klicks auf Display-Werbung wird mittlerweile über Smartphones (55 Prozent) und Tablets (9 Prozent) generiert, meldet Marin Software in einer Infografik. Während in Japan Smartphones stationäre PCs längst als digitales Werbemedium Nummer 1 abgelöst haben, hechelt Europa mit Ausnahme von Großbritannien noch hinterher. Mobile Videowerbung ist der größte Treiber dieser Entwicklung. Mit Blick auf die Performance-Zahlen ergibt sich ein wenig überraschendes Bild: Mobilwerbung konvertiert deutlich besser als klassische Internetwerbung und wird auch häufiger geklickt. Wobei das nicht zwangsläufig heißt, dass mobile Werbung für Nutzer auch interessanter ist. Stichwort Wurstfinger-Effekt.Infographic_3Q2015-Rise-of-Mobile_v7

Diesen Artikel teilen

Unternehmen im Beitrag

Eine Antwort zu “Infografik: Mobile Werbung dominiert Display-Werbung.”

Mobilbranche.de Newsletter

Hiermit akzeptiere ich die Datenschutzbestimmungen.
Technologiepartner