Infografik: Der weltweite Mobile Commerce in Zahlen.

Der Online-Handel wandert aufs Smartphone. Das belegt eine Infografik der Coupon-Plattform Gutcher, die mehrere Studien zur weltweiten Entwicklung des Online-Handels veranschaulicht. Wichtigstes Ergebnis: Der Mobile Commerce wächst 300 Prozent schneller als der Online-Handel. Das hört sich viel an, wird aber dadurch relativiert, dass der Online-Handel in einigen Kategorien langsam gesättigt ist und Smartphones erst nach und nach zum Shopping-Device werden. Der mobile Handel wächst laut Gutcher zwischen 2013 und 2016 um 42 Prozent, während der traditionelle E-Commerce „nur“ um 13 Prozent zulegt. Weltweit steigt das mobile Umsatzvolumen bis 2018 Hochrechnungen zufolge auf 600 Mrd Dollar. Die skandinavischen Länder, Indien, Taiwan und China führen dieses Wachstum an. Auch die mobilen Umsätze generell wachsen, vor allem digitale Güter werden logischerweise mobil gekauft. Am lukrativsten sind Computer, Fernseher oder Multimedia-Equipment. Apple-Nutzer geben pro Kauf durchschnittlich 15 Dollar mehr als Android-Nutzer aus, während Tablet-Nutzer 36 Dollar mehr als Smartphone-Nutzer ausgeben.

infografik_mcommerce_gutchergutcher.de

Diesen Artikel teilen

Unternehmen im Beitrag

Kommentare sind geschlossen.

Mobilbranche.de Newsletter

Hiermit akzeptiere ich die Datenschutzbestimmungen.
Technologiepartner