Facebook fährt auf Uber ab, Twitter startet Moments in UK, Vimeo erneuert Android-App.

von Markus Gärtner am 17.Dezember 2015 in Kurzmeldungen

– M-BUSINESS –

Facebook fährt mit Uber: Nutzer können via Messenger-App und beim Klick auf eine Postadresse den Mitfahrdienst ordern. Bisher kooperieren beide Unternehmen nur in den USA, weitere Länder sind geplant. Auch Uber-Konkurrent Lyft soll mit ins Boot.
gruenderszene.de, mashable.com

Twitter startet seine neue App „Moments“ auch im Vereinigten Königreich. Damit können Nutzer gesammelte Tweets, Bilder usw. besser ordnen und anschauen. Vor zwei Monaten kam „Moments“ in den USA auf den Markt.
thedrum.com

Vimeo erneuert seine Android-App. Die Bedienung wurde vereinfacht, der Upload von Videoclips soll schneller laufen. Außerdem teilen Kuratoren die Videos nun auch mobil zur besseren Übersicht in Kategorien wie Sport und Dokumentation ein.
newsslash.com

Jan Böhmermann bringt mit „Game Royale“ ein Browser- und App-Spiel heraus: Der Moderator von „Neo Magazin Royale“ ist als „Jäger der verlorenen Glatze“ auf der Suche nach seinem Sidekick William Cohn.
turi2.de, gameroyale.de

Lendstar bietet seinen Nutzern nun auch an, bei Online-Shops via App zu bezahlen und an wohltätige Organisationen zu spenden. Das Münchner FinTech-Startup wurde für seine soziale Finanz-App bereits mehrfach ausgezeichnet, u.a. mit dem Best of Mobile Award 2015.
lendstar.io

Presseportal-App wird individueller: In der neuen Version der dpa-Tochter können Nutzer die Pressemeldungen auf ihrer Startseite selbst zusammenstellen. Die App erreicht laut eigenen Aussagen rund eine halbe Mio Nutzer.
presseportal.de

Retale will kommendes Jahr eine eigene Virtual-Reality-App starten. Die kaufDA-Schwester plant eine standortbasierte 3D-Anwendung für die Datenbrille Oculus Rift. Nutzer sollen darüber stationäre Händler in der Umgebung suchen, Produkte in virtuellen Showrooms anschauen und zur Einkaufsliste in der Retale-App hinzufügen können.
locationinsider.de

– M-NUMBER –

Über 100 Apps haben IBM und Apple nach eigener Aussage gemeinsam für Unternehmen entwickelt, meist für das iPad. Die Apps kommen vor allem für Industrie, Einzelhandel, Reisebranche und Versicherungswirtschaft zum Einsatz. In Deutschland nutzt u.a. Bosch die Anwendungen.
heise.de

– M-QUOTE –

„Wir hatten nicht erwartet, dass die bestehenden Gesetze so drastisch gegen uns ausgelegt werden. Wir haben aber verstanden, dass wir als digitales Unternehmen viel mehr Zeit investieren müssen, zu erklären, was genau wir machen und welchen Nutzen wir für die Gesellschaft erbringen können .“

Uber-Deutschlandchef Christian Freese ist überrascht über den Widerstand der Politik.
wiwo.de

– M-TRENDS –

Todesursachen in Entwicklungsländern soll eine App klären: Hinterbliebene beantworten Fragen und schicken Fotos, diese werden von Wissenschaftlern für die Weltgesundheitsorganisation ausgewertet. Tests in Indien, den Philippinen, Mexiko, Tansania u.a. waren bereits erfolgreich.
sputniknews.com

Mobile Marketing boomt: Firmen geben 2016 über 100 Mrd Dollar für mobile Werbung aus, schätzt eMarketer. Ein Drittel des weltweiten E-Commerce läuft laut Criteo bereits über mobile Geräte. Artegic zeigt die Fakten aus verschiedenen Studien in einer Infografik.
artegic.de

Apps werden für das Mobile Marketing 2016 immer wichtiger, prognostiziert entrepreneur.com. Die Anwendungen werden individueller und in den Google-Ergebnissen gelistet. Außerdem verschwimme die Grenze zwischen Apps, Social Media und E-Commerce.
entrepreneur.com

Smartphone-Regeln fordert der Medienwissenschaftler Peter Vorderer. Durch die ständige Mischung von digitaler und persönlicher Kommunikation gebe es eine große Unsicherheit und Konflikte darüber, welche Regeln in solchen Situationen gelten.
deutschlandradiokultur.de

Facebook wird auch 2016 weiter von der Jugend genutzt und auch YouTube nicht verdrängen, prognostiziert eMarketer in seinen Anti-Trends. Ebenfalls ungelöst bleiben die Debatten um Ad-Blocking und die sinnvolle Messung von Klicks und Seitenabrufen.
emarketer.com

– M-QUOTE –

„Das ist die Hauptursache für den Niedergang: Die einzige Story, die Twitter am Börsenmarkt erzählen kann, weil es die einzige Story ist, die Internetinvestoren akzeptieren, ist – ‚Wir werden das nächste Facebook.'“

Sascha Lobo kritisiert die Alles-oder-Nichts-Mentalität der Anleger.
spiegel.de

– M-KLICKTIPP –

Mobile Marketing und dessen Einfluss auf stationäre Käufe zeigt eine Infografik von MediaMath.
frische-fische.com

 

– M-FUN –

Flucht aus Liebe betreiben wohl viele Nutzerinnen der Dating-App eastloveswest.com, die osteuropäische Frauen mit Männern des Westens vereinen will. Die Nutzerzahlen stiegen vor allem während der Ukraine-Krise – aber laut PR nicht nur um Sicherheit, sondern auch um „in der Liebe Rückhalt zu finden.“
presseportal.de, eastloveswest.com

mobilbranche.de ist der tägliche Newsletter, der mobile Entscheider zu wichtigen Themen, Entwicklungen und Trends kurz und kompetent informiert. Unser Newsletter kann mit einer formlosen Mail an abo@mobilbranche.de bestellt und abbestellt werden. Sie können mobilbranche.de auch auf Twitter und Facebook folgen oder unsere Website besuchen. Infos zu Werbemöglichkeiten finden Sie in den Mediadaten. Gerne können Sie auch einen unserer Mobilisten-Talks oder eines unserer Seminare zu Mobile & Apps in Berlin besuchen.


Artikel teilen

Sichern Sie sich jetzt Ihren Wissensvorsprung in Mobile Marketing und Mobile Business und abonnieren Sie die Meldungen von mobilbranche.de ganz bequem per E-Mail. Unser Newsletter erscheint täglich um 13 Uhr und ist kostenlos.

Hiermit akzeptiere ich die Datenschutzbestimmungen.

Facebook Kommentare:

Kommentare