Rocket startet Kleinanzeigen-App Sparklist, Spiegel gründet Tech Lab, Google tüftelt an neuen Features für den Play Store.

von Fritz Ramisch am 09.November 2015 in Kurzmeldungen

– M-BUSINESS –

Rocket Internet startet Sparklist: Die App für ortsbezogene Kleinanzeigen, die an Stuffle oder Shpock erinnert, startet angesichts der Konkurrenz nicht etwa in Deutschland, sondern in Pakistan – dort hat Sparklist noch die Chance, als eine der ersten ihrer Art durchzugehen. Später soll Sparklist auch in andere Entwicklungsländer kommen.
e27.com

Spiegel gründet eine Tochterfirma namens Spiegel Tech Lab, die als eine zentrale Sondereinheit zur Entwicklung von Mobil- und Onlineangeboten für das Medienhaus fungieren soll. Der Verlag ist damit reichlich spät dran, große internationale Medienhäuser haben zum Teil bereits seit Jahren eine solche Digitalschmiede.
new-business.de, spiegelgruppe.de

Google spendiert seinem Play Store womöglich bald zwei neue, längst überfällige Funktionen: Android Police hat in der neuesten Version des Play Stores im Code Hinweise auf ein Feature gefunden, um Apps mit Familienangehörigen zu teilen oder kostenpflichtige Apps zu verschenken. Eine Family-Sharing-Option gibt es bei iOS schon länger.
androidpolice.com via mobiflip.de

Snapchat verzeichnet inzwischen 6 Mrd Videoabrufe pro Tag, berichtet die „Financial Times“. Das sind drei Mal so viel wie im Mai 2015. Damit ist der Videodienst Facebook auf den Versen, das mit 8 Mrd Videoabrufen pro Tag der Spitzenreiter unter den Social Apps ist.
businessinsider.com, ft.com (Paid)

Google übernimmt das Startup Fly Labs, Anbieter mehrerer Apps zum Bearbeiten von Videos und Bildern. Dazu zählt u.a. die App Crop, mit der vertikale Videos in die Horizontale gerückt werden können. Google will die Technologie in die eigene Foto-App integrieren.
theverge.com

Apple führt eine neue Kategorie im App Store ein: Shopping-Apps, bisher in der Kategorie „Lifestyle“ untergebracht, werden nun als eigenständige Kategorie geführt.
itunes.apple.com

– Anzeige –
Seminar Mobile Usability iOS & Android Usability November2015b„Wir werden die Eigenheiten von iOS und Android behandeln und die effiziente Konzept-Übertragung zwischen Smartphone und Tablet thematisieren“, sagt Melinda Albert. Die Usability-Expertin leitet das mobilbranche.de-Seminar „Mobile Usability für Android & iOS” am 23. & 24.11. in Berlin. Dort hilft sie Dir, Deine App in puncto Design & Usability zu verbessern.
Sichere Dir Dein Ticket!

– M-NUMBER –

Commerzbank-Vorstand Martin Zielke rechnet damit, dass sich in den ersten Monaten nach dem Start mindestens 250.000 Commerzkunden-Kunden für den vermeintlichen PayPal-Konkurrenten Paydirekt registrieren werden. Auch wenn das Bezahlsystem reichlich spät kommt, ist für Zielke der Markt längst noch nicht verteilt.
sueddeutsche.de (Paid), golem.de

– M-QUOTE –

„Wir werden den FinTechs jetzt verstärkt Konkurrenz machen.“

Jürgen Fitschen von der Deutschen Bank ist sich sicher, dass die meisten Banken von morgen schon heute bestens bekannt sind.
bilanz.de via gruenderszene.de

– M-TRENDS –

Digitale Wirtschaft wächst in Deutschland dieses Jahr um 12 Prozent auf über 100 Mrd Euro, geht aus dem „Monitoring-Report Wirtschaft digital 2015“ vom Zentrum für Euroäische Wirtschaftsforschung hervor. Wachstumstreiber sind vor allem Apps, IT-Services sowie Ausgaben für die stationäre und mobile Internetnutzung. Deutschland hat in Sachen Digitalisierung aber noch Luft nach oben und landet im Zehn-Länder-Vergleich nur auf Platz 6.
zew.de, wiwo.de

Spiele-Entwickler wie Zynga oder Nintendo haben innerhalb der vergangenen Jahre fast die Hälfte ihrer Umsätze eingebüßt. Apple, Tencent oder Facebook sind die neuen Umsatzriesen im Gaming-Markt, wie eine Infografik zur Umsatzentwicklung der Games-Industrie von Newzoo zeigt.
venturebeat.com

Mobile Security ist eine Frage des Geldes, kritisiert der US-Bürgerrechtler Chris Soghoian. Weil Google anders als Apple sein besonders in Entwicklungsländern beliebtes Smartphone-Betriebssystem Android ohne standardmäßige Datenverschlüsselung ausliefere, werde Datensicherheit zunehmend zu einem Luxusgut, das sich ärmere Menschen nicht leisten könnten.
heise.de

Soziale Medien haben großen Einfluss auf unsere Kaufentscheidungen, geht aus der Studie „Connected Commerce 2015“ der Digitalagentur DigitasLBi hervor. Mehr als die Hälfte der 1.000 Befragten lässt sich von Werbung in sozialen Netzwerken, Promotion & Kampagnen oder Markenbotschaften von Freunden und Bekannten beeinflussen. Facebook und YouTube spielen bei Kaufentscheidungen die größte Rolle, Instagram und Pinterest sind überraschend bedeutungslos.
wuv.de, digitaslbi.com

– M-QUOTE –

„Die Situation, in der wir bei der Entwicklung von 5G gerade sind, ist vergleichbar mit der vor 20 Jahren.“

Für Ulrich Dropmann von Nokia Networks ist die nächste Mobilfunk-Generation mindestens genau so wichtig, wie die Entwicklung von 3G. Während es bei dem Übergang von 3 auf 4G vor allem um Schnelligkeit ging, sollte die fünfte Generation der Eckpfeiler für die Vernetzung der Welt werden.
„FAZ“, S. 26

– M-KLICKTIPP –

Wie Digitalvermarkter Mobile pushen zeigt Adzine am Beispiel von YOC, Ströer oder Undertone, die mit eigens entwickelten Werbeformaten eine Alternative zu normaler Bannerwerbung bieten.
adzine.de

– M-HÖRTIPP –

Mobile Banking-Apps sind Thema der 32. Ausgabe des FinTech-Podcasts. André Bajorat und Jochen Siegert sprechen mit Maik Klotz und Sebastian Tiesler, der lange bei Star Finanz diverse Banken-Apps verantworte, über den Status quo, wünschenswerte Features und die Konkurrenz durch Apple, Google und Co.
soundcloud.com (65-min-Audio)

– M-FUN –

Rangeln statt Angeln: Wer schon immer Freund einer gepflegten Klopperei war, dem sei die App Rumblr empfohlen. Die App verkuppelt Rauflustige. Statt Blumen gibts Veilchen, statt Candle Light Dinner Prügel.
venturebeat.com

mobilbranche.de ist der tägliche Newsletter, der mobile Entscheider zu wichtigen Themen, Entwicklungen und Trends kurz und kompetent informiert. Unser Newsletter kann mit einer formlosen Mail an abo@mobilbranche.de bestellt und abbestellt werden. Sie können mobilbranche.de auch auf Twitter und Facebook folgen oder unsere Website besuchen. Infos zu Werbemöglichkeiten finden Sie in den MediadatenGerne können Sie auch einen unserer Mobilisten-Talks oder eines unserer Seminare zu Mobile & Apps in Berlin besuchen. 


Artikel teilen

Sichern Sie sich jetzt Ihren Wissensvorsprung in Mobile Marketing und Mobile Business und abonnieren Sie die Meldungen von mobilbranche.de ganz bequem per E-Mail. Unser Newsletter erscheint täglich um 13 Uhr und ist kostenlos.

Hiermit akzeptiere ich die Datenschutzbestimmungen.

Facebook Kommentare:

Kommentare