MobileMonday stellt sich neu auf, Apple lässt per Handyrechnung zahlen, Twitter kommt nicht aus Verlustzone.

von Fritz Ramisch am 28.Oktober 2015 in Kurzmeldungen

– M-BUSINESS –

MobileMonday stellt sich in Deutschland neu auf. Nach über 150 Veranstaltungen in 5 deutschen Städten in den vergangenen 5 Jahren verabschiedet sich der nationale Dachverein in die Mobile-Geschichtsbücher. Die MobileMonday-Events sollen in Deutschland weiterleben, allerdings ausschließlich lokal organisiert werden. So formiert sich gerade in Berlin ein neues Team, wie Mark Wächter, bis vor kurzem Vorstand MobileMonday Germany, gegenüber mobilbranche.de ankündigt.
mobile-monday.de

Apple lässt per Handyrechnung zahlen. Ab sofort können Apps, iTunes-Inhalte oder Abodienste wie Apple Music auch über die Mobilfunkrechnung bezahlt werden. In Deutschland steht die Option bis jetzt nur bei O2 zur Verfügung. Bei Apple standen bisher nur Kredit-, Gutscheinkarte oder ClickandBuy zur Auswahl.
heise.de

Twitter kommt nicht aus der Verlustzone. Der Kurznachrichtendienst steigerte seinen Umsatz im 3. Quartal im Jahresvergleich um 58 Prozent auf 569 Mio Dollar. Der Verlust sank um 25 Prozent auf 132 Mio Dollar. Insgesamt loggen sich weltweit 307 Mio Nutzer mindestens einmal monatlich ein – davon allein 66 Mio in den USA. Die Aktie brach aufgrund dieser Zahlen ein. Twitter will jetzt vor allem mit Werbung kleinerer Unternehmen das Ruder rumreißen.
shareholder.com, handelsblatt.com

Deezer verschiebt seinen Börsengang. Der Musikstreamingdienst wollte eigentlich noch dieses Jahr an die Pariser Börse, nun liegt der Plan auf Eis. Offizieller Grund: Schlechte Marktbedingungen.
techcrunch.com, handelsblatt.com

Garmin vermisst die körperliche Fitness. Der Schweizer Navi-Hersteller bringt ein Fitnessarmband mit Pulsmesser und eine smarte Waage auf den Markt. Die Waage soll dabei helfen, eigene Gesundheits- und Fitness-Ziele zu erreichen, und misst neben dem Körpergewicht u.a. auch Körperfettanteil oder Knochenmasse.
heise.de

Google hebt den Maximalpreis für Apps im Play Store auf 400 Dollar an. Bisher lag das Limit bei 200 Dollar. Die meisten App-Publisher dürfte das allerdings nicht interessieren, da Android-Nutzer ja bekanntlich am liebsten gar nichts für Apps ausgeben.
googlewatchblog.de

Samsung Pay führt Guthabenkarten ein und baut die Zahl der Bankpartner deutlich aus. Der Bezahldienst des südkoreanischen Smartphone-Bauers setzt auf Kundenbindung und will ab Ende des Jahres Gutscheinkarten in den USA einführen. Mit von der Partie sollen große Händler aus dem Lebensmitteleinzelhandel, Mode, Unterhaltung und Restaurants sein.
engadget.com, samsungtomorrow.com

– Anzeige –
Seminar ASO  mit Kristian Rabe München„App Store Optimization gehört zu den ersten Schritten im Vermarktungsplan einer App und hilft, den Anteil organischer Downloads vom Start weg zu erhöhen“, sagt ASO-Experte Kristian Rabe. Am 11.11. verrät er Dir in einem mobilbranche.de-Seminar in München, wie Du erfolgreiche ASO für Deine App betreibst.
Melde Dich jetzt an!

– M-NUMBER –

50 Prozent der Deutschen rufen Nachrichten auch mobil ab. In der Türkei sind es sogar 81 Prozent. Erste Anlaufstelle für News bleiben in Europa aber Laptop oder PC, so das Ergebnis des Digital News Report des Reuters Institute for the Study of Journalism.
niemanlab.org

– M-QUOTE –

„Wer als Händler nicht im mobilen Internet präsent ist, ist auf kurz oder lang weg vom Fenster.“

Für Handelsprofessor Gerrit Heinemann ist das Mobile Web eine Pflichtveranstaltung für Händler.
locationinsider.de

– M-TRENDS –

Netzneutralität: Das EU-Parlament hat am Dienstag das umstrittene Gesetz zur Netzneutralität beschlossen. Das Gesetz schreibt zwar vor, dass Internetdienste nicht bevorzugt werden dürfen, enthält jedoch Ausnahmen für sogenannte „Spezialdienste“. Roaming-Gebühren sollen innerhalb der EU dagegen der Vergangenheit angehören: Ab 15. Juni 2017 fallen Zusatzgebühren für Handygespräche, SMS oder mobiles Internet im Ausland weg.
spiegel.de, handelsblatt.com (Roaming)

Mobilfunker überarbeiten ihre Mobile Wallets. Heike Scholz von mobile zeitgeist wirft einen Blick auf die Neuerungen der Vodafone Wallet und MyWallet der Deutschen Telekom und stellt fest: Payment ist nur noch ein Teil der Wertschöpfungskette, der nicht mehr als eigenständiger Dienst beworben wird. Der Fokus liegt nun auf Mehrwertdiensten.
mobile-zeitgeist.com

Die wertvollsten Startups der Welt: Statista veranschaulicht in einer Infografik die zehn Startups mit der höchsten Bewertung. Ein deutsches Unternehmen sucht man in den Top 10 vergeblich.
statista.com

Push-Spam ist das Ende der Beacon-Technologie: Vor einem Jahr hat Favendo-CEO Richard Lemke einen Beacon-Gastbeitrag bei Location Insider veröffentlicht. Nun folgt die Fortsetzung: Demnach hat sich die Beacon-Hardware zwar weiterentwickelt, die Kreativität vieler Agenturen aber nicht.
favendo.de

– M-QUOTE –

„Angebote wie Skype oder WhatsApp kannibalisieren uns komplett.“

Telekom-Chef Timotheus Höttges klagt über den Wettbewerb mit Internetfirmen, zieht in Sachen Deregulierung aber am gleichen Strang.
handelsblatt.com (Paid), general-anzeiger.de

– M-KLICKTIPP –

Google AdWords feiert 15-jähriges Jubiläum, als Geschenk gibt es – Trommelwirbel – eine Infografik von Marin Software. Die zeigt u.a., dass die durchschnittliche Klickrate einer mobilen Suchanzeige bei 27,7 Prozent liegt, rund 300.000 Apps AdWords-Anzeigen ausliefern und „Wirtschaftsdetektei Frankfurt“ mit durchschnittlichen Klickkosten (CPC) von 86 Euro zu einem der teuersten Keywords in Deutschland zählt.
frauwenk.de

– M-FUN –

Drosselkommando: Facebook schickt seine Highspeed-Internet-verwöhnten Mitarbeiter auf Zeitreise ins mobile Mittelalter. An sogenannten „2G Tuesdays“ können sie die Internetgeschwindigkeit auf Schmalspur drosseln und nachfühlen, wie schlecht sich die eigene App in Entwicklungsländern oder Mecklenburg-Vorpommern nutzen lässt.
businessinsider.com

mobilbranche.de ist der tägliche Newsletter, der mobile Entscheider zu wichtigen Themen, Entwicklungen und Trends kurz und kompetent informiert. Unser Newsletter kann mit einer formlosen Mail an abo@mobilbranche.de bestellt und abbestellt werden. Sie können mobilbranche.de auch auf Twitter und Facebook folgen oder unsere Website besuchen. Infos zu Werbemöglichkeiten finden Sie in den MediadatenGerne können Sie auch einen unserer Mobilisten-Talks oder eines unserer Seminare zu Mobile & Apps in Berlin besuchen. 


Artikel teilen

Sichern Sie sich jetzt Ihren Wissensvorsprung in Mobile Marketing und Mobile Business und abonnieren Sie die Meldungen von mobilbranche.de ganz bequem per E-Mail. Unser Newsletter erscheint täglich um 13 Uhr und ist kostenlos.

Hiermit akzeptiere ich die Datenschutzbestimmungen.

Facebook Kommentare:

Kommentare