ARD-ZDF-Onlinestudie: 30,7 Mio Deutsche gehen mobil ins Netz.

von Fritz Ramisch am 12.Oktober 2015 in News, Studien, Trends & Analysen

shutterstock_195780725Always on: Kurz die Mails checken, mal eben nach dem Wetter schauen, schnell noch den Facebook-Status ändern – für 27 Prozent der deutschen Internetnutzer ist das Mobile Web unverzichtbar. Die mobile Internetnutzung steigt, während die Zahl der stationären Internetnutzer in Deutschland stagniert. Laut ARD-ZDF-Onlinestudie surfen mittlerweile 30,7 Mio Menschen über Smartphones oder Tablets im Netz. Das sind 3,2 Mio mehr als bei der letzten Erhebung im Vorjahr. Insgesamt gehen 44,5 Mio Deutsche täglich online. Treiber dieser Entwicklung sind aber nicht Computer oder Laptops, sondern Mobilgeräte. Während die deutschen Internetnutzer im Schnitt 108 Minuten pro Tag im Netz surfen, liegt die Nutzungszeit bei Smartphone- und Tabletnutzern wenig überraschend deutlich höher bei 158 Minuten pro Tag. Insgesamt zeigt die Studie aber auch, dass die Intensität der mobilen Internetnutzung trotz gleichzeitig steigender Nutzerzahlen sinkt: 2015 geht die Gesamtverweildauer bei mobilen Internetnutzern leicht zurück. Die Studienautoren führen das vor allem darauf zurück, dass mobile Nutzer ihre Zeit besser dosieren und ihr Smartphone zielgerichteter nutzen. (Beitragsbild: shutterstock.com)
ard-zdf-onlinestudie.de

– Anzeige –
Seminar Mobile Usability iOS & Android Usability November2015 Melinda AlbertVerbessere Deine App! Im mobilbranche.de-Seminar „Mobile Usability für Android & iOS“ am 23. & 24.11. in Berlin gibt Usability-Expertin Melinda Albert in interaktiven Workshops konkrete Tipps, wie Du Deine Android- und iOS-App in puncto Design & Usability verbessern kannst.
Jetzt Frühbucherticket buchen!


Artikel teilen

Sichern Sie sich jetzt Ihren Wissensvorsprung in Mobile Marketing und Mobile Business und abonnieren Sie die Meldungen von mobilbranche.de ganz bequem per E-Mail. Unser Newsletter erscheint täglich um 13 Uhr und ist kostenlos.

Hiermit akzeptiere ich die Datenschutzbestimmungen.

Facebook Kommentare:

Kommentare