Infografik: Mobile Programmatic Advertising Landscape.

Mobile Programmatic Advertising, also der programmatische Einkauf mobiler Werbeflächen über entsprechende Werbenetzwerke, boomt. Sponsormob, Anbieter von Mobile Performance Advertising, und die Berliner Mobile-Marketing-Agentur Jaduda haben 2013 die erste in Deutschland entwickelte Mobile Demand-Side-Plattform (DSP) gestartet. Splicky, so der Name der Werbeplattform, hat nun interessante Zahlen in einer Infografik veranschaulicht. Die Zahlen beruhen auf den Daten der eigenen Plattform der vergangenen vier Monate und die Reichweitenangaben der Partner. Demnach gehören sogenannte Interstitials und native Tablet-Werbung zu den mobilen Werbeformaten mit der höchsten Klickrate (CTR: 5,7 bzw. 3,9 Prozent). Für Heiko Kasper, Director Business Development bei Splicky, ist die Reichweite von Mobile Programmatic Advertising in Deutschland aber noch ausbaufähig: “Sobald die Werbeindustrie verstanden hat, welche Möglichkeiten diese datengestützte Echtzeit-Kommunikation bietet, wird sich auch der Markt für Programmatic Mobile Advertising in Deutschland etablieren.” Werbekunden, die ihre Hausaufgaben gemacht und ihre Prozesse für mobile Geräte optimiert hätten, würden in hohem Maße von dieser Entwicklung profitieren, so Kasper. Vermutlich liegt genau darin die Crux: Denn deutsche Unternehmen mit umfassender Mobile-Strategie sind bisher noch in der Minderheit. Infographic_Road to mobile programmtic advertising

Diesen Artikel teilen

Unternehmen im Beitrag

Eine Antwort zu “Infografik: Mobile Programmatic Advertising Landscape.”

  1. […] Mobile Programmatic Advertising ist in Deutschland noch ausbaufähig, findet Heiko Kasper von der mobilen Werbeplattform Splicky. Eine Infografik zeigt, dass die Reichweite für programmatische Mobil-Werbung trotzdem schon erstaunlich hoch ist und gibt Aufschluss darüber, was die erfolgreichsten Werbeformate sind. weiterlesen auf mobilbranche.de […]

Mobilbranche.de Newsletter

Hiermit akzeptiere ich die Datenschutzbestimmungen.